Monats-Archive: März 2014

Pokalfight gegen Cluberinnen

Wie bereits im Vorjahr trifft der FFC im BFV-Pokal früh auf das Regionalligateam der Nürnbergerinnen. Allerdings stehen sich diesmal zwei Teams gegenüber, die im Ligabetrieb noch mit dem Klassenerhalt zu kämpfen haben, während sich beide letzte Saison im Aufstiegskampf befanden.

Für den FFC bietet sich auf heimischen Platz die Chance, wenn auch eher als Außenseiter, erstmals ins Pokal Halbfinale einzuziehen. Voraussetzung hierfür wird aber eine Leistungssteigerung zur Vorwoche nötig. Vor allem in der Chancenverwertung zeigten sich die Hoferinnen zuletzt sehr leichtsinnig. Nicht zu übersehen war auch gegen Stern München die Konteranfälligkeit der FFC –Abwehr . Da der Club unterer anderem mit Nicole Munzert eine Stürmerin hat, die Fehler rigoros in Tore ummünzt, ist höchste Konzentration von Beginn an oberstes Gebot.

Ein paar Sorgenfalten treibt es Trainer René Schneider noch auf die Stirn, wenn er über seine Startelf nachdenkt. Mit Jasmin Weiß und Cindy Matetschk sind beide Sechser nicht topfit, in der Offensive fehlen ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen Alternativen. Bleibt zu hoffen, daß wenigstens Tamina Sachs im Tor voll einsatzfähig ist, da Claudia Mühlstädt nach ihrem Pech am letzten Samstag 4 Wochen ausfällt.

Wir dürfen also in jeder Hinsicht ein spannendes Pokalspiel erwarten, denn der FFC zeigt sich ja immer mal mit Überraschungen aus der Wundertüte. Vielleicht hat er ja auch am Samstag wieder eine bereit. Das letzte Pflichtspiel gegen den Club auf heimischen Platz wurde jedenfalls mit 3:1 gewonnen !

Anstoß: Samstag, den 29.03.12 16:00 Uhr Städt.Sportanlage am  Saaledurchstich Sigmundsgraben/ Lessingstr.

Aufgebot FFC: Sachs, Sattler, Laufer, Bartyzalová, Fürst, Greiner, Meier, Weiß, Matetschk,  Krämer, Kastner, Yau, Trampuschová, Krippendorf

Schiedsrichter: Daniel Hofmann (TSV Streitau)

Assistenten: Tessa Friedrich,  Rian Richter

FFC verschenkt möglichen Sieg

  • 6
  • 4

Im vorgezogenen Spiel der Frauenbayernliga trafen die Hoferinnen am Samstag auf die Münchnerinnen des FC Stern. Bisher ohne Sieg gegen die Gäste aus der Landeshauptstadt wollten sie es diesmal besser machen und endlich gewinnen. Doch früh zeigte sich, daß in der Vorbereitung nicht genug gespielt werden konnte und damit in der mannschaftlichen Abstimmung vieles einfach noch nicht rund lief.

Da mußte sich der FFC nach 17 Minuten bei der gegnerischen Abwehr bedanken, die unschlüssig im Spielaufbau agierten. Eliska Trampuschová zeigte sich hellwach und spitzelte der Abwehrspielerin das Leder vom Fuß, ging allein auf den Kasten zu, um dann überlegt den Ball über die Hüterin zu lupfen. Eine zu diesem Zeitpunkt überraschende Hofer Führung, denn bis dahin und auch danach konnte kaum Torgefahr erzielt werden. Zur Mitte der ersten Hälfte hatten dafür die Gäste mehrmals die Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterten jedoch entweder an Hofs Torfrau Tamina Sachs oder am ungenauen Abschluß.

So blieb es bis zur Pause bei der schmeichelhaften Hofer Führung. Nach der Pause zeigten sich die Hoferinnen in der Offensive besser aufgestellt und erarbeiteten sich vor allem nach einer Stunde einige Großchancen. Doch die wurden sträflich leichtsinnig vergeben und damit auch die Möglichkeit, mehr Ruhe und Ordnung in die kampforientierte Partie zu bringen.

In den Schlußminuten sollte sich das wieder einmal rächen. Die Gäste kämpften bis zum Abpfiff und wurden in der 88. Minute mit dem Ausgleich belohnt, als Evelyn Maß vor dem Sechzehner den Ball über Tamina Sachs hob und Nora Bohameid zum 1:1 einschob. In der Nachspielzeit rettete Sachs dann mit einer starken Flugeinlage noch den einen Punkt für Hof.

Auch wenn sich beide Trainer nach dem Spiel einig waren, dass ein Unentschieden leistungsgerecht war, dürfte es sich für die Hoferinnen wie eine Niederlage anfühlen.

Eine denkbar schlechte Ausgangsposition für das kommende Pokalspiel (29.3. Anstoß 16 Uhr) zu Hause gegen den Regionalligisten vom 1. FC Nürnberg. Da wartet auf Trainer René Schneider unter der Woche noch ein Berg Aufbauarbeit.

Aufstellung FFC:   Sachs, Sattler, Fürst, Bartyzalová, Kastner, Matetschk, Weiß, Laufer, Krämer(75.Meier), Yau, Trampuschová,

Tore:
17. Min.         1:0      Eliská Trampuschovà

88. Min.         1:1      Norah Bohaimid

Karten:
75. Min.         gelb    Cindy Matetschk (FFC )
78. Min.         gelb    Marlies Hagenbach

Zuschauer:  60

Schiedsrichter:      Ridvan Özdemir  (FC Ort)

Assistenten:           Mehmet Can Özdemir, Strick Röder