Remis in München zu wenig

FC Stern München - 1. FFC HOF 0:0

Anstoß: Samstag, 15.04.17 12:45 Uhr Sportanlage Demleitnerstr.. München

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Dominik von Maffei
Assistenten: Timo Molitor, Benedikt Heisinger

Tore: keine

Karten: keine

Aufstellung FFC: Mühlstädt, Sattler, Meier(74.Voigt,90.Strunz), Fürst, Laufer, Kolb, Rose(46.Osmani), Müller, Knarr M., Kastner, Yau,

Bericht: FFC enttäuscht gegen Wacker München

 

Am Ostersamstag reisten die Hoferinnen nach drei Siegen in Folge selbstbewußt zur Regionalligareseve des FFC Wacker München. Beim stark abstiegsbedrohten Schlußlicht sollten weitere drei Punkte eingefahren werden.
Doch Hof versäumte es diesmal, in seiner zuletzt so erfolgreichen Startoffensive ein Tor zu erzielen, obwohl die Chancen dafür da waren. Bereits nach zwei Minuten hat Isabell Kastner nach Ecke die erste Chance, schob das Leder der Keeperin aber direkt in die Arme. Nach 5 Minuten verfehlte Pui San Yau mit einem Flachschuß rechts das Tor um 30 cm und nur drei Miunten später links genauso knapp. So überstanden die Gastgeberinnen die Druckphase der Oberfränkinnen glücklich aber schadlos. Danach folgte ein Spiel zwischen den Strafräumen, ohne das ein Team überzeugen konnte. Hof leistete sich mit ungenauen Pässen zu viele Ballverluste, München konnte davon nicht profitieren. Daher ging es ohne Tore in die Pause.
Nach dem Wiederanpfiff rappelten sich die favorisierten Hoferinnen noch einmal auf, blieben aber weiter im Abschluß erschreckend schwach. Am nächsten kam wieder Pui San Yau einem Torerfolg mit einem Lattentreffer in der 63. Minute. Obwohl Hofs Trainer Siegfried Penka auf eine Dreierkette umstellte, um die Offensive zu verstärken, blieb Hof ohne Durschlagskraft zum Torerfolg. Das Fehlen der kurzfristig ausgefallenen Michelle Kessler im offensiven Mittelfeld war schmerzlich zu spüren. Aber auch Wacker blieb in der Offensive zu harmlos, um einen Treffer zu erzielen. Hier zeigte sich die Hofer Defenive um das Duo Keeperin Claudia Mühlstädt und Abwehrchefin Sabine Sattler einfach zu abgeklärt. Sie ergänzten sich wieder einmal hervorragend und verhinderten eine Hofer Blamage. So blieb es bis zum Abpfiff beim mageren 0:0. Dies sorgte zwar für Freude bei den Gastgeberinnen, hilft aber am Ende wohl beiden Teams nicht weiter. Wackers Konkurrenz im Abstiegskampf konnte gewinnen , genauso wie Hofs Tabellennachbarn an der Tabellenspitze. Damit rücken die Augstiegchancen des FFC in ganz weite Ferne.
Großes Pech hatte außerdem Lena Voigt. Erstmals in diesem Jahr In der Bayernliga eingewechselt, mußte sie nach einem Balltreffer im Gesicht mit einer Kieferverletzung vor Abpfiff wieder vom Platz. Wir wünschen ihr gute Besserung und hoffen, dass sie schnell wieder fit ist.
Jürgen Mühlstädt

Kommentare sind deaktiviert.