FFC lässt Moosburg keine Chance

1. FFC HOF – FC Moosburg 4:0 (2:0)

Anstoß: Samstag, 08.04.1716:30 Uhr Ossecker Stadion in Hof

Zuschauer: 110

Schiedsrichter: Tim Michel
Assistenten : Moritz Tremel, Christopher Weinmann

Tore: 06. Min. 1:0 Isabell Kastner
10. Min. 2:0 Michelle Kessler
59. Min. 3:0 Michelle Kessler
80. Min. 4:0 Pui San Yau

Karten: 56. Min. gelb Eva Fischer (Moosburg)
60. Min. gelb/rot Eva Fischer (Moosburg)
73. Min. gelb Iris Spitaler (Moosburg)
73. Min. gelb/rot Iris Spitaler (Moosburg)
Aufstellung FFC: Mühlstädt, Sattler, Meier(77.Lehnert), Fürst, Laufer(60.Osmani), Müller, Kessler, Kolb(53.Rose), Kastner, Knarr M.,Yau

 

Am 14. Spieltag empfing das Bayernligateam des FFC Hof den FC Moosburg aus Oberbayern. Die Gäste kamen nach einem schwachen Saisonstart immer besser in tritt und kassierten in den letzten sieben Spielen lediglich zwei Gegentore.
Daher galt es bei den Hoferinnen, möglichst schnell den Abwehrriegel der Gäste zu knacken und so das Spiel selber gestalten zu können. Und auch diesmal fackelte das Penka –Team nicht lange. Wie in der Vorwoche nutzte Isabell Kastner in der 6. Minute die erste Hofer Einschußmöglichkeit zur Führung. Michelle Keßler kratzte mit letztem Einsatz das Leder von der Grundlinie und zog ihn an die Fünfmeterlinie und Kastner konnte zum 1:0 abschließen. Nach 9 Minuten kombinierte sich Hof ausgehend von Marusha Knarr erneut bis vor das Gästetor, doch Kastner vergab. Dafür folgte sofort die nächste Balleroberung mit diesmal erfolgreichen Abschluß. Diesmal schlug Sabrina Meier das Leder in den Sechzehner, die Abwehr konnte nicht klären und Michelle Keßler reagierte am schnellsten. So stand es bereits nach 10 Minuten 2:0 für die Heimelf.
Nun gingen es die Hoferinnen etwas gemächlicher an und ließen die Gäste dadurch mehr ins Spiel kommen. Entsprechend sauer reagierte Trainer Penka an der Außenlinie und forderte mehr Zug. Die Botschaft schien angekommen zu sein und der FFC drängte auf die Entscheidung, vergab aber nun einige Möglichkeiten. Dies rächte sich fast noch mit dem Anschlußtreffer zwei Minuten vor der Pause mit der einzigen echten Torchance der Moosburgerinnen in Hälfte Eins. Doch der Freistoß aus 30 Metern streifte nur die Oberlatte.
Mit neuem Mut kamen die Gäste aus der Pause zurück. Sie versuchten, mit frühem Pressing Hof in der eigenen Hälfte zu binden. Die reagierten darauf ziemlich clever und hielten den Ball sicher in den eigenen Reihen. So liefen die Moosburger Bemühungen ins Leere. Für Entscheidung sorgte dann wieder einmal ein 35-Meter-Freistoß für Hof. Freistoßspezialistin Sabine Sattler legte sich das Leder zurecht, um den Ball haarscharf über die Abwehr zubringen. Wieder war es Michelle Keßler, die diesmal per Kopf den Ball über die Keeperin ins Tor brachte.
Mit dem 3:0 schien die Moral der Gäste entgültig gebrochen. Sie haderten nun mit dem Schiedsrichter und waren mehr mit Diskutieren als mit Fußball spielen beschäftigt. Ergebnis daraus waren zwei völlig unnötige gelbrote Karten, mit denen sie ihren ohnehin geschwächten Kader zusätzlich dezimierten. Hofs Trainer orientierte sein Team daraufhin um und forderte Ballbesitz sicherndes Spielen. „In dieser Stuation steht für mich die Möglichkeit, spielerische Qualität zu beweisen im Vordergrund“, so Penka nach dem Spiel. Torchancen gab es daraus reichlich, doch nur Pui San Yau konnte mit ihrem 8.Saisontreffer ihre Ausbeute erhöhen (78.Minute).
Am Ende war es ein hochverdienter und ungefährdeter FFC-Sieg, der diesmal auch in der Höhe völlig in Ordnung ging. Die Gäste sorgten lediglich mit zwei Freistößen für Torgefahr und hatten nur Anfangs der 2. Halbzeit wirklich Druck aufbauen können. Der FFC bleibt weiter zu Hause eine Festung und ist nun ein Jahr im Ossecker in der Liga ohne Niederlage.

Kommentare sind deaktiviert.