FFC steht im Viertelfinale des BFV-Verbandspokals

FC Karsbach (Landesliga) – 1. FFC HOF 0:3 (0:1)

Anstoß: Dienstag 31.10.2017 14:00 Uhr Am Sportheim und am Uhlberg Steinmühlweg , 97783 Karsbach

Zuschauer: 70

Schiedsrichter: Niklas Baudach (Würzburg)
Assistenten: Axel Weis, Christoph Nölke

Tore: 39. Min. 0:1 Jessica Schleusing
60. Min. 0:2 Jessica Schleusing
80. Min. 0:3 Pui San Yau

Karten: 87. Min. gelb Schleusing (Hof)

Aufstellung FFC: Kirsch, Kolb(82.Joram), Fürst(68.Laufer), Sattler, Weiß, Fichtner, Müller(76.Knoch), Knarr M., Kessler(52.Yau), Kastner, Schleusing

Bericht: FFC steht im Viertelfinale

 

 

Am Reformationstag reiste das Bayernligateam des 1. FFC HOF nach Unterfranken. Dort wartete Landesligist FC Karsbach im Achtelfinale des Verbandspokals. Beide Vereine kennen sich aus vielen Begegnungen. So war sich Hofs Trainer Siegfried Penka bewusst, dass wieder einmal viel Geduld gefragt sein würde, um zum Erfolg zu kommen. Denn in den meisten bisherigen Aufeinandertreffen zeigte Karsbach mit einem soliden Abwehrriegel eine gute Defensivarbeit.
Etwas überraschend war dann auch, dass die Gastgeberinnen sich von Beginn an nicht versteckten. Aus einem kompakt stehendem Mittelfeld heraus versuchten sie, in die Gästehälfte vorzudringen. Dies bot Hof die Möglichkeit, über seine schnellen Offensivspielerinnen nach Balleroberungen in Richtung Karsbacher Tor zu marschieren. Doch leider sorgte das Schiedsrichtergespann mit seinen Abseitsentscheidungen für viel Diskussionsstoff. Bezeichnend dafür dann auch das 1:0 für Hof in der 39. Minute. Denn vorher mehrmals unberechtigt zurück gepfiffen, nahm Jessica Schleusing diesmal im Abseitts stehend das Leder an, spielte die Hüterin aus und schob zur Hofer Führung ein. Auch wenn das bis zur Pause der einzige Treffer sein sollte, ging die Führung des Favoriten so in Ordnung, hatten die Gäste bis dahin nur einmal Sarah Kirsch im Hofer Tor geprüft und der Bayernligist das spiel stets kontrolliert.
Nach der Pause schien der FFC das Ergebnis verwalten zu wollen und tat nicht allzuviel in Richtung gegnerisches Tor. Viel Geplänkel im Mittelfeld und Torraumszenen ließen fast schon Langeweile aufkommen. Als dann nach einer Stunde Schleusing mit ihrem zweiten Tor zur Vorentscheidung traf, verlor die Partie noch die letzte Spannung. Karsbach gab zwar nie auf, fand aber auch keine Mittel, Hof in Bedrängnis zu bringen. Solide klärte Sarah Kirsch im Hofer Strafraum alles, was gefährlich werden könnte. Mit einem sehenswerten Schuss aus gut 20 Metern ins obere Eck machte Pui San Yau in der 80. Minute den Sack mit dem 3:0 zu.
In der Schlussviertelstunde kamen die Juniorinnen Zoe Joram und Lisa Knoch zu ihrem ersten Pflichtspieleinsatz bei den Seniorinnen, dem schon bald weitere folgen sollen.
Hof erreichte mit dem Sieg problemlos die nächste Runde, ließ aber die Leichtigkeit und Spielfreude wie zuvor gegen Bayreuth vermissen. Im Frühjahr wartet nun im Viertelfinale garantiert ein anderes Kaliber, da nur eine niederklassigere Mannschaft im Viertelfinale steht. Die Auslosung erfolgt aber wohl erst im neuen Jahr.

Kommentare sind deaktiviert.