FFC verteidigt Spitze

1. FFC HOF – FC Wacker München II 2:0 (0:0)

Anstoß: Samstag, 24.09.16 16:30 Uhr Ossecker Stadion in Hof

Zuschauer: 85

Schiedsrichter: Cengiz Gündüz
Assistenten : Yusuf Yilmaz, Michael Wölfel

Tore: 57. Min. 1:0 Pui San Yau
90. Min. 2:0 Laura Möhwald

Karten: keine

Aufstellung FFC: Mühlstädt, Sattler, Meier, Fürst, Laufer, Fichtner (60.Kolb), Müller, Knarr M.(70.Lehnert), Müller, Kastner, Yau(68.Hanke), Rose(46.Möhwald)

 

 

Im zweiten Heimspiel der Saison empfing das Hofer Bayernligateam erneut eine Mannschaft aus der Landeshauptstadt, diesmal die Regionalligareserve des FFC Wacker München. Die Gäste erkämpften letztes Wochenende beim oberfränkischen Nachbarn Eicha ihren ersten Punkt und wollten in Hof nachlegen.
So begannen die Gäste hochstehend, um Hof früh unter Druck zu setzen. Doch schnell mußten sie sich eingestehen, daß die Taktik nicht haltbar war. Denn die Gastgeberinnen dachten nicht im Ansatz daran, auf ihren Platz auch nur einen Meter Preis zu geben. Sofort attackierten sie die ballführende Spielerin und schalteten schnell um. Doch beim finalen Paß oder Schuß zeigten sich die Hausherrinnen zu harmlos und vergaben leichtsinnig ihre Tormöglichkeiten. So hämmerte Pui San Yau einen von der Keeperin abgewehrten Ball an die Latte und Melanie Fichtner sowie Isabell Kastner verfehlten das Wacker-Tor bei ihren Schüssen knapp. Wacker seinerseits half sich inzwischen nur noch mit Befreiungsschlägen. Nicht einziger Schuß ging in Hälfte Eins auf das Hofer Gehäuse. Aufrund der mangelhaften Chancenverwertung des FFC ging es trotz spielerischer Überlegenheit der Gastgeberinnen daher nur mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.
Wer nun dachte, nach dem Wiederanpfiff käme frischer Wind ins Spiel, sah sich leider bitter enttäuscht. Denn erst einmal passten sich die Hoferinnen dem mäßigen Niveau der Gäste an und stellten zwischenzeitlich das Fußballspielen ein. Ausgerechnet aus der schwierigsten Abschlußsituation gelang Yau nach einer knappen Stunde die längst fällige Heimführung. Josephine Laufer bediente Yau über links außen mit einem langen Pass. Diese umspielte die herauseilende Keeperin und schob aus spitzen Winkel ein. Das Aufbäumen der Gäste im Anschluß hielt sich in Grenzen. Wenigstens kamen sie in der 72. Minute zum ersten und einzigen echten Torschuß.
Hof bemühte sich in der Schlußviertelstunde wieder um strukturiertes Spiel. Doch immer wieder liefen sie nun ins Abseits. Mit etwas mehr Konzentration wäre in diesen Situationen viel mehr drin gewesen. So dauerte es bis in die letzte Minute, ehe noch ein Treffer bejubelt werden konnte. Dafür war der aber auch sehenswert. Abwehrchefin Sabine Sattler schlug an der Mittellinie stehend das Leder an den gegnerischen Sechzehner. Genau durch die Lücke der Gästeabwehr startete Laura Möhwald und spitzelte das Leder über die Hüterin zum 2.0 Endstand ins Wacker-Gehäuse.
Am Ende war es ein klar verdienter, wenn auch glanzloser Sieg. In Anbetracht der anstehenden Spiele gegen Thenried und Forstern sollte der FFC an der Cleverness im Abschluß arbeiten, wenn die jetzige Serie von 10 Punktspielen ohne Niederlage fortgesetzt werden soll.

Kommentare sind deaktiviert.