Trotz Aufholjagd keine Punkte

1. FFC HOF – SV Thenried 3:4 (1:2)

Samstag, den 17.05.14 16:30 Uhr städt.Sportanlage am Sigmundsgraben

Im vorletzten Heimspiel der Saison empfingen die Hoferinnen den Tabellensechsten SV Thenried. Die Gäste reisten mit viel Selbstvertrauen an und wollten ihre Erfolgsserie nicht abreisen lassen. Der FFC mit einer völlig verkorksten Rückrunde braucht rechnerisch noch einen Punkt für den Klassenerhalt und der sollte in dieser Partie mindestens geholt werden.
Besser ins Spiel gestartet wurde diese Hoffnung wieder einmal früh gebremst. Während Jasmin Weiß nach 10 Minuten aus Nahdistanz den Ball in die Wolken schoß, blieben die Gäste vorerst ohne Chance.
Das änderte sich mit dem ersten perfekt vorgetragen Konter. Von der Grundlinie in den Rücken der Viererkette kam der Ball vor dem Fünfer auf Torjägerin Franziska Hutter, die nach 22 Minuten zur Gästeführung abschloß. Hof schaffte es nicht, den Rückschlag zu verdauen und fing sich 7 Minuten später nach fast identischen Ablauf den zweiten Gegentreffer ein. Einigen Hofer Spielerinnen konnte man nun die Enttäuschung und Mutlosigkeit direkt ablesen.
Doch es siegte die Kampfmoral und der FFC schaffte in der 36. Minute den Anschlußtreffer. Nach gewonnenem Zweikampf im Mittelfeld bediente Eliska Trampuschová diagonal durch den Strafraum Kristina Krügel die direkt gegen die Laufrichtung der Gästekeeperin in lange Eck abschloß.
So keimte nach der Pause neue Hoffnung bei den Gastgeberinnen und sie starteten furios in die zweite Hälfte. 90 Sekunden nach dem Wiederanpfiff bereits der Ausgleich. Wieder bereitete Trampuschová den Treffer vor und schickte diesmal Carolin Krämer auf die Reise. Überlegt schob sie das Leder an der Keeperin vorbei zu ihrem ersten Bayernligator für den FFC. Hof machte weiter Druck und vor allem Kristina Krügel spielte sich ihren Frust der letzten Wochen von der Seele. Mit einer sehenswerten Einzelleistung ging sie durch das zentrale Mittelfeld in den Sechzehner und brachte ihr Team erstmals in Führung.
Leider hielt die aufkommende Euphorie keine 2 Minuten. Beim nächsten Freistoß der Gäste mißlang Eva Bartyzalová eine Kopfballabwehr und das Leder zappelte unhaltbar im eigenen Netz. Danach mündete die Partie in einen offenen Schlagabtausch mit wenig spielerischen Akzenten, wobei beide Teams die Spielentscheidung hätten herbeiführen können. Doch das Glück blieb auf Seiten der Gäste, weil Hof das Mittelfeld komplett aufgegeben hatte und in der 88. Minute in den entscheidenden Konter lief. Pechvogel diesmal die Hofer Keeperin Claudia Mühlstädt, die den langen Ball unterschätzte und Hutter mit ihrem 3. Treffer das Spiel entschied.
Unterm Strich wieder einmal eine mehr als unglückliche Niederlage des FFC. Einziger Trost an diesem Spieltag ist der gesicherte Klassenerhalt dank des Erfolgs von Regensburg über Straubing, auch wenn der SC in der Tabelle nun an den Hoferinnen vorbei gegangen ist.

 

Aufstellung FFC: Mühlstädt, Sattler, Fürst, Bartyzalová, Laufer, Meier, Matetschk, Weiß, Krämer(70.Galle), Trampuschová, Krügel

Tore: 21. Min. 0:1 Franziska Hutter
29. Min. 0:2 Franziska Hutter
36. Min. 1:2 Kristina Krügel
47. Min. 2:2 Carolin Krämer
52. Min. 3:2 Kristina Krügel
54. Min. 3:3 Eva Bartyzalová (Eigentor)
88. Min. 3:4 Franziska Hutter

Karten: 68. Min. gelb Eva Bartyzalová (FFC )

Zuschauer: 70

Schiedsrichter: Jonas Groß (VfR Katschenreuth)
Assistenten: Martin Schubert, Timo Spindler

Kommentare sind deaktiviert.