Erneuter Sechserpack zum Schluss

1. FFC HOF III – FC Marktleuthen II 6:1 (5:1)

Anstoß: Samstag, 11.06.2016, 16:00 Uhr

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Tim Siegler (Hof)

Tore: 13. Min. 1:0 Saskia Kießling
18. Min. 2:0 Sandra Galle
20. Min. 2:1 Svenja Jeschke
23. Min. 3:1 Saskia Kießling
36. Min. 4:1 Sandra Galle
38. Min. 5:1 Saskia Kießling
59. Min. 6:1 Saskia Kießling

Karten: keine

Aufstellung: Ritter – Roßner, Kreissl, Strunz, Wolke – Galle, Lindner, Leistner, Winterstein – Röthel, Kießling (Bernacek, Breuer, Fraga da Silva)

 

Am letzten Spieltag der Saison stand bereits fest, dass die (SG) TSV Fichtelberg/Kulmain das Rennen um die Meisterschaft gewonnen hatte. So konnte die Heimmannschaft sogar noch einige verletzungsbedingte Ausfälle gut kompensieren. Bis zur Pause brannte der 1. FFC HOF ein Feuerwerk ab, welches nach der Pause fast gänzlich erlosch. Die Hausherrinnen brachten den Gast aus Marktleuthen ein ums andere mal in arge Bedrängnis und so war auch die Pausenführung in dieser Höhe mehr als verdient. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen durch die beiden Alleinunterhalter im Sturm, Galle und Kießling. Diese wurden allerdings auch geschickt vom Mittelfeld in Szene gesetzt. Nach der Halbzeit nahm man lediglich noch ein Gastgeschenk von Marktleuthen an und erzielte, wie schon in den letzten drei Spielen zuvor, sechs Tore. Leider hat es zum direkten Aufstieg in die Bezirksliga nicht gereicht. Am Ende hat man die „Meisterschaft“ bereits am ersten Spieltag verspielt, als man zu Hause gegen den letztendlich verdienten Meister (SG) TSV Fichtelberg/Kulmain mit 1:3 unterlag. Danach verlor die Mannschaft des 1. FFC HOF kein einziges Spiel mehr und man lief immer einem Drei-Punkte-Vorsprung des durchgehenden Tabellenführers hinterher. Trotz allem war es eine erfolgreiche Saison einer neuformierten Mannschaft, die man mit weitem Vorsprung vor dem Tabellendritten „TSV Engelmannsreuth“ als „Zweiter“ abschloss.

W. R.

Kommentare sind deaktiviert.