15x gespielt 15x gewonnen

  • P1020474
  • P1020470
  • P1020475
  • P1020477
  • P1020476

1.FFC Hof  :  TSV Frickenhausen           8 : 0    (4 : 0)

Sonntag, den 11.Mai 2014 - Sportanlage Sigmundsgraben, Hof - Anstoß : 14:00 Uhr

1.FFC Hof : Wunderlich - Franzke (68.Min.Merz), Kolb, L.Schneider, Eller, Osmani, Fichtner, Voigt, Möhwald, Peetz (64.Min.Fischer), Kießling (47.Busch)

Zuschauer 50 - Schiedsrichter : Tessa Friedrich -zeigte eine tadellose Leistung

Tore: 14.Min.Laurin Osmani 1:0, 19.Min.Laura Möhwald 2:0, 26.Min. Laurin Osmani 3:0, 38.Min. Lena Voigt 4:0, 52.Min. Meli Fichter 5:0, 64.Min. Denise Kolb 6:0, 65.und 78.Min. Meli Fichtner 7:0, 8:0

Der 1.FFC Hof behält seine blütenreine Weste und gewinnt auch das 15.Spiel. Das schlechte Wetter und wohl auch der Muttertag waren sicherlich der Grund, dass nicht viele Fans auf die Sportanlage am Saaledurchstich gekommen sind.

Obwohl drei Spielerinnen zur Ersten abgestellt wurden (Trampuschova, Th.Knarr und M.Schneider) sowie mit Sticht, Guth und Marusha Knarr (die kurz vor dem Anpfiff passen mußte) insgesamt 6 Stammkräfte fehlten, kamen die U 17 Girls gegen den Mitaufsteiger zu einem klaren Sieg.

Bereits in den ersten 10 Minuten setzte sich der FFC in der TSV Hälfte fest. Peetz, Osmani und Möhwald mit den ersten Torschüssen. In der 14.Minute verwandelt Osmani einen Freistoß aus 30 Metern direkt in den rechten Winkel. Sarah Wintzheimer, die im TSV Tor für die verletzten Torhüterinnen einspringen musste, hatte keine Abwehrchance. Nur drei Minuten später versuchte es Osmani erneut per Freistoß, diesmal ging das Leder aber knapp über das Tor.

Möhwald erhöht nach Zuspiel von Eller locker zum 2:0 (19.) Der FFC dominiert jetzt das Spiel und so ergaben sich zwangsläufig viele Torchancen. Als Fichtner fulminant abzieht kann die Gästkeeperin gerade noch zur Ecke abwehren. Den Eckstoß (26.) zirkelte Osmani dann mit Windunterstützung direkt zum 3:0 ins lange Eck. In der 33.Minute bekam der TSV plötzlich eine 100%-ige Torchance. Wunderlich verkürzte geschickt und wehrte den Ball ab. Lena Voigt sorgte mit ihrem Knaller unter die Latte für den Halbzeitstand (38.).

Nach der Pause lies der FFC den Ball und Gegner laufen, kombinierte geschickt aus den eigenen Reihen heraus nach vorne und erhöhte das Tempo nach Bedarf. Dazu bekamen noch drei U 15 Spielerinnen die Gelegenheit Erfahrungen im U 17 Team zu sammeln.

Fichtner begann nach Zuspiel von L.Schneider den Torreigen nach der Pause. Aus 25 Metern hämmerte sie zum 5:0 in die Maschen (52.). Denise Kolb (von Fichtner mit einem Traumpass bedient) besorgte locker das 6:0 (65).  Meli Fichtner legte dann noch eine Minute später per Weitschuss zum 7:0 nach. Zwei Minuten vor Schluss besorgte die gleiche Spielerin mit einem weiteren Fernschuss den 8:0 Endstand und konnte sich über ihren lupenreinen Hattrick freuen.

AW

Kommentare sind deaktiviert.