Holpriger Start in die Rückrunde

1. FFC HOF II – 1. FC Michelau 6:3 (4:1)

Anstoß: Sonntag, 13.03.2016 16:30 Uhr Ossecker Str. Hof

Zuschauer: 35

Schiedsrichter: Luca Geiser (TSV Köditz)

Tore: 20. Min. 1:0 Sophia Möhrle
24. Min. 2:0 Lucy Senger
28. Min. 2:1 Angela Wich
34. Min. 3:1 FE Tina Merz
39. Min. 4:1 Sophia Möhrle
52. Min. 5:1 Sude Saritekin
53. Min. 6:1 Tina Merz
63. Min. 6:2 Lea Treubel
77. Min. 6:3 Elisa Dittrich

Karten: keine

Aufstellung FFC: Gabler – L. Fischer, Spörl, Merz, Hopf - Senger, Weiß – S. Möhrle, Geupel, L. Möhrle – Thaler. (Penzel, Saritekin, Eller)

 

Das Spiel musste witterungsbedingt auf dem Tennenplatz ausgetragen werden.
Der U16 Kader musste mit fünf U13 Spielerinnen aufgefüllt werden da verletzungsbedingt Spielerinnen fehlten, sowie Härtl die erst ab April spielberechtigt ist und auch Schräger fehlte.
Es war ein holpriger Start man fand nicht ins Spiel, ließ die Spielanlagen der Vorrunde vermissen. So hatte der Gast die erste gute Chance als bei einem Querpass von Merz auf Spörl diese wegrutschte und A.Wich alleine aufs FFC Tor zulief aber überhastet weit am Tor vorbei schoss. Dann die erste Möglichkeit für den FFC als Merz L. Möhrle steil schickte, aber auch sie schloss überhastet ab und der Ball war sichere Beute von L. Wich.
Der erste mit Doppelpass gut herausgespielte Angriff brachte die FFC Führung.

L. Möhrle wurde links freigespielt ihre Hereingabe verpasste Thaler knapp aber am langen Pfosten veredelte S. Möhrle den Angriff zum 1:0. Danach versuchten es beide Teams mit Weitschüssen S. Möhrle beim FFC und Dittrich beim Gast. Auch Senger zog einfach mal ab ihr harmlos wirkender Schuss wurde länger und länger, L. Wich im FC Tor verschätzte sich und der Ball schlug rechts oben zum 2:0 ein. Die 2 Tore Führung gab aber dem FFC keine Sicherheit. Als A. Wich über links durchbricht wird sie nicht gestellt und überwindet Gabler zum 2:1. Es gab auf beiden Seiten wenig durchdachtes viel war auf Zufall aufgebaut. Als Merz einen Ball abfängt und es mit einem Weitschuss versucht kann Wich den Ball nur nach vorne abwehren. Thaler setzt sofort nach wird aber zum Tor weg abgedrängt, und unnötigerweise mit ausgestrecktem Arm weggestoßen wird entscheidet der Unparteiische auf Elfmeter.
Capitano Tina Merz verwandelt sicher zum 3:1. Kurz vorm Pausenpfiff erhöhen die Möhrle Twins, auf 4:1, Laura legt für Sophia perfekt quer die nur einschieben musste.
Doch auch die drei Tore Führung brachte keine Sicherheit ins FFC Spiel. Die ersten Minuten gehörten den Gästen ohne jedoch gefährlich zu werden, dann waren die FFC Mädels wieder Drücker. Ein von Merz getretener Freistoß auf der linken Außenbahn kam Zielgenau Richtung 11meter Punkt zu Saritekin, die 13 Jährige fackelte nicht lange und netzte zum 5:1 ein. Nach Wideranstoß drängte der FFC und konnte nur per Foul gestoppt werden. Den Freistoß aus 25 Meter verwandelte Merz direkt in den Winkel. Das Spiel war entschieden aber Michelau gab nicht auf und nutzte die Fehler des FFC konsequent zum 6:2 und 6:3 aus. In der FFC Abwehr stimmte die Abstimmung nach Auswechslung von Merz nicht mehr und leichtfertige Fehler erleichterten die Gegentore. In der Schlussphase musste Gabler verletzt aus dem Tor, die Ausgewechselte Merz übernahm ihren Part.

Gegen Bayreuth muss eine Leistungssteigerung her will man diese Spiele gewinnen.

Kommentare sind deaktiviert.