Missglückte Bayernligapremiere

U 17 Juniorinnen – Bayernliga

SV 67 Weinberg   :   1. FFC HOF           3   :   0      ( 1  :  0)

Samstag, den 20.Sept.2014 – Anstoß: 14:30 Uhr – Sportanlage Vehlbergstraße – 91589 Aurach

Aufgebot: Sina Wunderlich – Christina Krafft (62.Min. Luisa-Sophie Hanke), Leonie Franzke (79.Min. Laura Jung), Denise Kolb, Kim Feulner, Melanie Fichtner, Laurin Osmani, Manuela Moos, Julia Sticht, Lena Voigt (69.Min. Louisa Busch), Amelie Lehnert, Tina Merz.

Schiedsrichter: Martina Wehr    -  Zuschauer :  30

Tore:

35.Min. Ellen Riess                       1:0

66.Min. Milena Scheuerpflug     2:0

80.Min. Katharina Wiesinger     3:0

Lehrgeld bei Bayernligapremiere bezahlt

Der 1. FFC HOF hatte in den ersten 15 Minuten der Begegnung mehr Spielanteile und drückte auf das Tor vom SV 67 Weinberg. Leider ohne zählbaren Erfolg. Je länger die Begegnung dauerte, desto mehr Übergewicht verschafften sich die Gastgeber. So fanden die Hofer Mädchen nie wirklich zu ihrem Passspiel zu dem sie durchaus in der Lage sind.

War es die Premiere in der höheren Liga, dass man die Nervosität nie wirklich ablegen konnte ? Man hat einfach gemerkt, dass die Spielerinnen von Weinberg lauffreudiger und vor allem auch körperbetonter zu Werke gegangen sind (ohne jedoch unfair zu sein).  Hier spielt sicher die Spielpraxis der letzten beiden Jahre in der Bayernliga eine Rolle. Die immer wieder weit vorgetragenen, ungenauen Bälle der Hofer wurden zumeist eine Beute der Torfrau von Weinberg. Julia Sticht war hier  meist auf sich alleine gestellt. So hat man es nie verstanden, das Spiel ruhig und besonnen von hinten heraus zu gestalten.

Zudem hatte der SV keine Schwachpunkte in der Mannschaft und so kurbelten die Mittelfeldspieler ein ums andere Mal die Angriffe über die Flügel an. Nach zahlreichen Chancen, die man ausgelassen hatte oder von Sina Wunderlich souverän vereitelt wurden, hat man durch einen verunglückten Rückpass zur 1:0 Führung eingeladen. Ellen Riess ließ sich diese Chance nicht entgehen.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel. So konnte Sina Wunderlich sogar einen Elfmeter parieren und es keimte wieder Hoffnung auf. Je länger das Spiel aber dauerte, umso mehr dominierten die Einheimischen. Bei einem Kopfball von Julia Sticht trudelte der Ball Richtung Tor und berührte noch den Außenpfosten. Jetzt kam noch Pech dazu und so waren die Tore in der 66. Und 80.Minute das Ergebnis guter Konter als sich der FFC um Ergebnisverbesserung bemühte.

Man wird am kommenden Samstag in Nürnberg entschlossener auftreten müssen um Erfolg zu haben.

PM

Nächster Termin:

Samstag, den 27.Sept.2014 – Anstoß: 16:00 Uhr

 1.FC Nürnberg II    :   1. FFC HOF

Sportanlage Nürnberg – Berthold Brecht Str.39, 90471 Nürnberg

Kommentare sind deaktiviert.