U 17 siegt im Spitzenspiel

Der 1. FFC HOF  bezwingt im Spitzenspiel auch die Spvgg  Greuther Fürth und setzt seine Siegesserie mit dem 11. Sieg im 11. Spiel fort.

Mit Fürth wartete die zweite von drei schweren Prüfungen auf den FFC HOF.  Ohne Guth,Trampuschova und Möhwald  trat man gegen den Mitaufsteiger  mit etwas flauem Gefühl an, denn irgendwann reist ja jede Serie einmal. Doch im Gegenteil zur Vorwoche nutzten die Hofer Mädels ihre Chancen in diesem Spiel konsequenter. 

Vor stattlicher Zuschauerkulisse versuchte Fürth beim Anstoß einen Überfallartigen Angriff zu starten was aber gründlich misslang und die FFC Mädels gleich zu einem Konter in der 1. Min. einlud. Fenzl im Tor der Kleeblätter entschärft jedoch den Schuss von Peetz.   Die FFC Führung fiel nach einer Kopfball-Stafette über T. Knarr und Peetz. Das entstandene Durcheinander im Fürther Strafraum nutzte Kolb zur Führung (3.) als Fenzel im Tor den Ball nicht festhalten konnte.

Beide Teams egalisierten sich danach und so fand das Spiel vorwiegend im Mittelfeld ohne nennenswerte Torchancen statt. Nach einer FFC Ecke  fängt Fichtner den Ball im Halbfeld ab und zieht aus 25 Metern ab. Fenzl im Gästetor kann den Ball erneut nicht festhalten. Peetz reagiert am schnellsten und netzt zum 2:0 (19.) ein.   

Unnötiges Gegentor nach 27. Min. als der Schiri eine Abseitsstellung der Gäste übersieht und Sekunden später  Freistoß für Fürth gibt. Tina Gulden tritt den Ball aufs FFC Tor  Wunderlich lenkt den Ball gegen die Querlatte und fängt den Abpraller. Zum Entsetzen aller FFC Fans entscheidet der Referee aus über 20 Metern Entfernung auf Tor für Fürth. Wunderlich im FFC Kasten ist stinksauer und beteuert das der Ball nicht im Tor war - doch umsonst.   Nach dieser Entscheidung wurde der Schiri immer unsicherer - schon vorher waren nicht alle Entscheidungen nachvollziehbar.  Kurz vor der Pause noch gute Chancen von Fichtner und Eller die nicht genutzt wurden. In der letzten Szene vor der Pause hat  Fürth noch eine Möglichkeit  zum Ausgleich versiebt diese aber. 

Nur 2 Min. nach der Pause baut der FFC die Führung auf 3:1 (42.) aus.  Fenzl  kann einen von L. Schneider getretenen Freistoß erneut nicht festhalten, T. Knarr u. Peetz verpassen, aber Eller netzt clever ein.  Auch die nächsten Torchancen gehören dem FFC. Sticht und Voigt scheitern aber jeweils am Keeper. 

Fürth kommt immer wieder zu Kontern bei unnötigen Fehlern im Spielaufbau der  Hofer.  So in der 58. und 70. Min. aber die Torschüsse sind zu ungenau und stellen keine Gefahr dar.  In den letzten  Minuten noch zwei gelungene Angriffe der Kleeblättler aber man will das Tor einfach nicht treffen. Die  FFC Abwehr stört jeweils rechtzeitig lässt aber insgesamt zuviel  zu.  In der 80. Min. steht das Aluminium auf Seiten des FFC HOF; der Nachschuss ist sichere Beute des FFC Keepers. 

Der FFC HOF gewinnt das Spitzenspiel aufgrund der besseren Chancenverwertung.  Die Gästekeeperin Fenzl patzte einige Mal und die FFC Mädels nahmen die Gastgeschenke gerne und dankend an. 

Nachdem die JFG Seebachgrund beim Tabellenletzten in Nabburg nur zu einem 2:2 Remis kam, führt der FFC die Tabelle in der Landeslige Nord nun mit  9 Zählern Vorsprung an.

Anstoß:                    Sonntag, den 06.04.2014,  10:30 Uhr   Schiedsrichter:      Vincenz  Dippold  (FC Wiesla Hof)       

1. FFC HOF:            Wunderlich - Franzke (75. Jung), M. Schneider, L. Schneider, Osmani - Kolb, Fichtner, Sticht, Eller (46. Voigt) -  Th. Knarr, Peetz (65. M. Knarr     

 Zuschauer:              85

Karten für Fürth:   34.Min.   Aycan Yanac     1. FFC: 34. Min.  Michelle Schneider 

Tore:                             3. Min.     Denise  Kolb                     1:0

                                    19. Min.     Mara  Peetz                        2:0

                                    27. Min.    Tina  Gulden                       2:1

                                    42. Min.     Leonie  Eller                      3:1

 AW.

 

Kommentare sind deaktiviert.