U15 mit Auswärtssieg

SV Frensdorf - 1. FFC HOF U15 2:5 (0:2)

Anstoß: Samstag, 03.05.2017 14:00 Uhr Sportplatz Frensdorf

Schiedsrichter: Benjamin Krebs

Tore: 11. Min. 0:1 Ecem Tansev
20. Min. 0:2 Ecem Tansev
41. Min. 0:3 Ecem Tansev
47. Min. 1:3 Geraldine Bauer
54. Min. 2:3 Nathalie Zeh
66. Min. 2:4 Selina Kunz
75. Min. 2:5 Selina Kunz

Aufgebot FFC: Schobert – Geupel, Groß, Schräger, Klein – Gensel, Keil – Küspert, Drechsel, Kunz - Tansev. (Fraga da Silva, Kunz)

U15 mit Auswärtssieg – Tore: Tansev und Kunz - Laura Klein mit gutem Debüt.

Am Samstag hieß es für die U15 erneut in den Bamberger zum SV Frensdorf Raum reisen.
Das Hinspiel konnte beim ersten Auftritt auf dem neuen Kunstrasenplatz im März klar mit 14:1 gewonnen werden, oberste Pflicht war also den Gegner nicht zu unterschätzen.

So ging man mit einer etwas defensiveren Aufstellung ins Spiel, da der Gegner wie gewohnt einen Altersvorteil von 2 Jahren hatte. Doch die FFC Mädels starteten mit Feldvorteilen in die Anfangsphase.
Bereits nach 4 Min. hätte Tansev nach Keil Freistoß die Führung erzielen können verzog jedoch knapp. Doch schon mit der nächsten Chance machte sie es besser, Hof fing einen Abstoß ab schickte Tansev steil. Sie konnte den Ball erst an der Torauslinie kontrollieren setzte sich gegen zwei durch und schloss aus spitzem Winkel zur 0:1 (11.) Führung ab.
Der FFC zog ab diesem Zeitpunkt das Angriffsspiel über mehrere Kontakte gut auf, während die Heimelf immer nur ein Ziel kannte hoher Ball weit in die gegnerische Hälfte um die schnellen Stürmer einzusetzen. Doch die FFC-Abwehr stand gut und was durch kam lief Schobert im Hofer Tor ab. Der zweite Treffer entstand mit einem Einwurf zu Tansev, die ihre Gegner im Strafraum abschüttelte und zum 0:2 (20.) einnetzte. Hof hatte bis zur Pause durch Küspert, Kunz und Keil Chancen das Ergebnis hochzuschrauben.
Nach der Pause rechnete man auf Hofer Seite mit wütend anrennenden SV- Angriffen. Doch bereits der Anstoß war schnelle Beute des FFC, Gensel versuchte Tansev anzuspielen doch der Ball wurde geblockt. Schräger schaltete am schnellsten erlief den Ball und über Gensel, die Tansev durch die Gasse bediente, klingelte das Spielgerät nur 30 Sekunden nach Wiederanpfiff zum 0:3 in den Maschen des SV. Wer glaubte, die Heimelf steckte jetzt auf sah sich getäuscht. Durch eine Unaufmerksamkeit der FFC-Abwehr konnte Bauer auf 1:3 (47.) verkürzen. Fast im Gegenzug hatte Gensel nach Anspiel von Tansev das vierte Tor auf dem Fuß, doch Wagner im Tor konnte entschärfen.
Ein Konter, der konsequent hätte geklärt werden können, wurde dann vertändelt und Zeh kam an den Ball, die an Schobert vorbei den 2:3 (54.Min.) Anschlusstreffer markierte. Nach der kurzen Schwächephase spielten die FFC Girls wieder nach vorne, aber Tansev als auch Kunz scheiterten an Wagner. Gensel fing erneut einen Torabstoß ab spielte steil auf Kunz, die setzt sich auf der rechten Seite gut durch und hämmerte das Spielgerät zum 2:4 (65.) in den langen Winkel. Jetzt hatte Hof das Spiel wieder im Griff und weitere Möglichkeiten durch Tansev, Küspert und Kunz. Die endgültige Entscheidung ist eine Kopie des 2:4. Wieder wurde Kunz auf rechts bedient und ließ die Gegner stehen. Der Schuss kam diesmal flach auf den kurzen Pfosten, wo die bis dahin stark haltende Sophie Wagner erstmals patzte und der Ball an Freund und Feind vorbei zum 2:5 (75.) ins Tor trudelte.
Am Ende war es ein verdienter Auswärtssieg der FFC Mädels gegen eine nicht aufsteckende Heimelf. Laura Klein zeigte ein gutes Debüt, das sich aufgrund einer Verletzung um 4 Wochen verzögerte.
Zum letzten Saisonspiel heißt es erneut reisen, diesmal Richtung Coburg, Dann geht es zum Zweiten den SV Ketschendorf, wo die Trauben sehr hoch hängen werden.
AW

Kommentare sind deaktiviert.