U16 festigt Tabellenspitze

1. FFC HOF II – Spvgg 1921 Weißenstadt 4:1 (1:0)

Anstoß: Sonntag, 25.10.2015 12:00 Uhr Hof Ossecker Str. 50

Zuschauer: 60

Schiedsrichter: Niklas Rankl hatte es schwer sich durchzusetzen

Tore: 23. Min. 1:0 Eigentor
53. Min. 2:0 Sophia Möhrle
71. Min. 2:1 Isabell Kießling
78. Min. 3:1 Sophia Möhrle

Karten: keine

Aufstellung FFC: Gabler - Merz, Spörl, Teumer, Schräger - Weiß, Fischer – S. Möhrle, Bunzel, L. Möhrle – Geupel. (Penzel, Senger, Thaler)

FFC U16 gewinnt Kerwa –Heimspiel gegen Tabellenzweiten und bleibt Spitzenreiter.

Ohne weitere Ausfälle dafür wieder mit Schräger sowie den U13 Nachwuchskräften Spörl, Penzel und Thaler ging der FFC ins Topspiel Erster gegen Zweiten. Gespielt wurde witterungsbedingt auf dem Tennen- Platz.

Die Hofer Mädels setzten den Gast sofort nach Anstoß unter Druck, eroberten den Ball und schickten S. Möhrle auf Reisen. Nur mit einem harten Foul konnte man die schnelle Außenspielerin stoppen. Aber der junge Referee übersah dieses Foul wie einiges andere auch, seine Entscheidungen brachten unnötig Unruhe und kleine Ruppigkeiten ins Spiel. Nach 10 Minuten konnte sich die Spvgg etwas befreien und erste Angriffe starten. Doch auf beiden Seiten war noch keine Torgefahr zu erkennen.
Es entwickelte sich das erwartete schwere Kampfspiel. Als in der 23. Minute Merz nach einem Einwurf Richtung Elferpunkt flankte traf sie die Hacke von Rahn, die den Ball damit unglücklich für den Gast, ins eigene Tor beförderte 1:0. Nach einer halben Stunde der erste noch harmlose Ball aufs FFC Tor. Nur 3 Zeigerumdrehungen später wird Kießling bedient die aus Abseitsposition abschließt doch Gabler bestätigt die gute Leistung der Vorwoche und klärt. In dieser Phase des Spiels verliert Hof seine Linie, kommt unter Druck. Aber die Abwehr um Teumer lässt wenig zu und bei den Distanz Schüssen ist Gabler heute nicht zu überwinden. Mit dem 1:0 geht´s in die Pause.

Nach dem Wechsel kann sich S. Möhrle rechts mal durchsetzen überwindet auch Torfrau Müller aber der Innenpfosten steht dem Torerfolg im Weg. Nach einem Konter der Weißenstädter spielt Gabler den Ball schnell nach vorne auf Merz die wiederum perfekt auf S. Möhrle weiterleitet. Die den freien Raum erkennt im Sprint an den Gegnerinnen vorbei zieht und den Ball an Müller vorbei im langen Eck zum 2:0 (53.) ein netzt. Bis zur 65. Minute beherrscht der FFC das Spiel aber der Leichtsinn schleicht sich wieder ein, unnötige Ballverluste im Spielaufbau man hält nicht mehr dagegen und mehr und mehr übernimmt die Spvgg das Kommando. Wenngleich die Abwehr noch standhält. Doch plötzlich kann sich Kießling auf halbrechts gegen Schräger und Teumer durchsetzen und Gabler ist geschlagen 2:1 (71.) Min. Nur Zwei Minuten später der nächste Schock die Spielführerin Tina Merz muss nach einem Pressschlag mit Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Jetzt galt es für Tina den Sieg zu sichern und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Nach einem abgefangen Ball fasste sich Teumer ein Herz und Startete zum Solo bis weit in die gegnerische Hälfte war sie nicht zu stoppen, und steckte auf S. Möhrle durch. Die sofort vors Gästetor zog, Müller im Kasten ausspielte, den Ball zum 3:1 (78.) in die Maschen schob und für die Entscheidung sorgte. Die Spvgg versuchte das Unmögliche noch zu schaffen gab nie auf musste letztlich aber die Niederlage akzeptieren.

Ein teuer errungener Sieg denn Merz wird wohl längere Zeit ausfallen und wie Jung, Jodl und Bendmann der U16 fehlen. Danke an die U13 Mädels die wenn´s brennt ohne lange zu fragen in die Breche springen. Nächste Woche führt der Weg zum Schlusslicht SSV Kirchenpingarten. Da die U13 Spielfrei ist werden wieder einige Mädels in der U16 eingesetzt.
Nochmal vielen Dank an unsere Gäste die ihr Heimrecht an uns abgetreten haben und die Chance nutzte das U17 Bayernligaspiel 1.FFC HOF – SC Regensburg anzusehen.

AW

Kommentare sind deaktiviert.