U16 gewinnt Kellerduell

1. FFC HOF U16 - SV Fort. Untersteinach 6:2 (3:0)

Anstoß: Samstag, 04.11.2017 11:00 Uhr Ossecker Stadion

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Marko Schaller (ATS Hof West)

Tore: 15. Min. 1:0 Ecem Tansev
17. Min. 2:0 Lea Schobert
18. Min. 3:0 Chiara- L. Steinhäuser
48. Min. 4:0 Ecem Tansev
50. Min. 4:1 ET Wagner
51. Min. 5:1 ET Elisabeth Tetz
63. Min. 6:1 Emily Görisch
70. Min. 6:2 FE Söldner

Karten: keine

Aufstellung FFC: Dörr – Rudert, Steinhäuser, Tetz, Hopf – Aziz, Tansev, Schobert – Saritekin, Gensel, Kunz. (Groß, Küspert, Asberger, Görisch)

FFC ebnet mit drei schnellen Toren in 4 Minuten den Sieg

Am Samstag 04.11.17 kam die SV Untersteinach zum Abstiegsgipfel ins Ossecker Stadion. Motto: verlieren Verboten um den Anschluss an Drosendorf nicht zu verlieren oder gar als Tabellenletzter zu Überwintern musste endlich der zweite Sieg her. Leider fiel Innenverteidigerin Laura Klein noch Kurzfristig Krank aus, zudem fehlte Schräger wegen Urlaub.
Beide Teams starteten vorsichtig ins Spiel darauf bedacht kein frühes Tor einzufangen. Nach 9 Minuten die erste nennenswerte Torchance für den FFC als Saritekin sich über rechts zur Torauslinie durchsetzt gut auf Kunz in die Mitte zurücklegt, doch der Schuss gerade noch geblockt wird. Dann besorgt der FFC in vier Minuten eine 3 Tore Führung. Steinhäuser spielt nach einem Hopf Einwurf Tansev steil durch die Gasse an, die fackelt nicht überläuft die Gegnerin und verlädt Feulner im SV Tor zum 1:0. Nach dem Anstoß erkämpfen sich die Hofer den Ball diesmal geht es über links Küspert holt die Ecke heraus die von Steinhäuser getreten wird. Der SV kann den Ball nach vorne klären genau vor die Füße von Schobert die aus 25 Metern sofort draufhält und zum 2:0 trifft. Wieder hat Untersteinach Anstoß und schnell ist das Spielgerät bei der Heimelf der eingeleitete Konter wird mit einem Foul unterbunden. Steinhäuser verwandelt direkt aus 30 Metern und Feulner muss innerhalb vier Minuten zum 3-mal den Ball aus dem Netz holen. Die Gäste sind wie paralysiert. Die U16 hat den Gegner fest im Griff verpasst es aber die Führung auszubauen. Nach einer halben Stunde der erste gefährliche Vorstoß der Gäste aber Schobert passt auf. Danach drückt der FFC die Gäste wieder in deren Hälfte das 4:0 liegt in der Luft. Dann plötzlich ein langer Ball über die FFC Abwehr zu Nagel die im Abseits steht was der Referee übersah, aber die 11 jährige Isi Dörr bleibt im 1 zu 1 Duell Sieger. Kurz vorm Pausenpfiff noch ein Freistoß für Hof, Steinhäuser nagelt den Ball ans Lattenkreuz.
Das Trainergespann mahnte das Team in der Pause die Konzentration nicht zu verlieren und früh den vierten Treffer nachzulegen. Fünf Minuten benötigte der FFC um die Regie wieder zu übernehmen. Wieder fallen 3 schnelle Tore innerhalb vier Minuten. Steinhäuser zieht eine Ecke von rechts scharf kniehoch vors Tor und Wagner drückt den Ball mit dem Schienbein ins eigene Tor 4:0. Im Gegenzug der 4:1 Anschlusstreffer ebenfalls per Eigentor durch Tetz missglückten Klärungsversuch. Tetz die heute wieder in der Abwehr und im Aufbauspiel überzeugte. Doch der FFC erstickte aufkeimende Hoffnungen der Gäste eine Zeiger Umdrehung später als Gensel aus dem Gewühl heraus zum 5:1 einnetzte. In der 53. Minute wurde Youngster Emily Görisch eingewechselt die sehr kurzfristig für die erkrankte Klein einsprang. Bereits in Michelau musste sie aushelfen da Ferienbedingt viele fehlten. Etwas ungewohnt wurde die Abwehrchefin der Hofer U13 heute im Sturm eingesetzt. Erneut wurde ein FFC Treffer mit einem Hopf Einwurf eingeleitet Tansev überspielte mit einem Heber die komplette SV Abwehr. Görisch nahm den Ball mit der Brust mit siegte im Sprintduell mit Söldner und auch die aus dem Tor eilende Feulner konnte sie nicht stoppen nervenstark versenkte sie den Ball in den Maschen 6:1 (63.). Die FFC Mädels versäumten es das Tor Konto auszubauen. Söldner verwandelte einen Foulelfmeter zum 6:2, und hatte dann plötzlich die Möglichkeit auf 6:3 zu verkürzen als Popp an den Innenpfosten köpft aber Dörr kann klären. Im Gegenzug hat Steinhäuser mit ihrem Flachschuss Pech als der Ball an Freund und Feind vorbei am Pfosten landet. Nach dem Abpfiff feierten die FFC Girls ausgelassen ihren Erfolg hatten sie doch die beiden letzten Spiele eine gute Leistung gezeigt diese aber nicht in Tore ummünzen können. Jetzt heißt es 3 Wochen Pause bis zum Nachholspiel am 25.11. gegen 1.FC Michelau.
Vielleicht nutzt man wieder die Kabine der Ersten Mannschaft wäre ein gutes Omen.

 

AW

Kommentare sind deaktiviert.