U16 mit 2. Heimpleite

1. FFC HOF U16 – (SG) 1.FC Lichtenfels

Anstoß: Samstag, 22.04.2017 3:00 Uhr Ossecker Stadion Kunstrasen

Schiedsrichter: Jürgen Gleixner (Selb) hatte die Partie immer im Griff

Aufgebot FFC: Schobert - Schräger, Spörl, Seifert, Steinhäuser - Slany, Keil - Hopf, Sommer, Geupel – Kunz; (Kolb, Aziz, Senger).

Tore: 6. Min. 1:0 Chiara-Louise Steinhäuser
51. Min. 1:1 Saskia Dinkel
58. Min. 1:2 Saskia Dinkel

Bericht: FFC Mädels müssen zweite Heimpleite verdauen

 

Am Samstag 22. April empfing das blutjunge FFC Team die (SG) 1.FC Lichtenfels zum Verfolger- Duell. Vor dem Spitzenspiel der BOL stand die Kür-Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes - mit den Stadtoberen sowie den Sponsoren, die im Anschluß das Spiel verfolgten.
Beide Teams begannen nervös und darauf bedacht, ohne Gegentor die Anfangsphase zu überstehen. Der FFC kam mit seinem ersten gelungenen Spielzug vors Gästetor, doch der Ball konnte ins Seitenaus geklärt werden. Steinhäuser führte den Einwurf aus bekam, den Ball zurück und zog aus ca. 30 Metern einfach mal ab. Der als Flanke gedachte Ball wurde immer länger und senkte sich perfekt in den Winkel. zum 1:0 Traumtor (6. Min). In der 20. Min. hoffte man auf einen Strafstoß als Kunz im Strafraum in die Zange genommen wurde, doch der Pfiff blieb aus.
Die SG kam zwischen der 15. und 30 Minute immer wieder mit schnellen Gegenstößen gefährlich vors Hofer Tor, doch ein Torerfolg war ihnen nicht vergönnt. So hatte der FFC zwar schwer zu kämpfen, behauptete aber die Führung. Die letzten 10 Min. vor der Pause gehörten dann der Heimelf ohne aber die Führung ausbauen zu können. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Gäste nochmal eine 100 % Torchance aber Lea Schobert hielt den Kasten sauber.
Nach der kurzen Pause kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Bei einer Ecke war man zu Passiv im Abwehrverhalten und Saskia Dinkel konnte ungestört einnetzen. Nur wenige Minuten später wurde Dinkel steil geschickt, lief frei auf das Hofer Gehäuse und.schob den Ball an der aus dem Tor eilenden Schobert zum 2:0 ein.
Das FFC Team kämpfte, um den Ausgleich herzustellen, aber die im Schnitt bis zu 3 Jahre älteren Gästespielerinnen standen in der Abwehr sicher und hätten die Führung
sogar noch ausbauen können. Kurz vor Spielende gab es nochmal zwei Einschuss -Möglichkeiten für den FFC, der erste wurde geblockt und der Abpraller übers Tor gesetzt. So musste man nach 3 Auswärtssiegen zur Vorrunde, die zweite Heimpleite hinnehmen.
Es machen sich die fehlenden Spielerinnen bemerkbar, die in der Winterpause den Sprung ins Bayernliga Team geschafft haben, und zum Teil sogar dort schon Stammkräfte sind.
AW

Kommentare sind deaktiviert.