U17 feiert Derbysieg

1. FFC HOF - SpVgg Oberfranken Bayreuth   6:0   (4:0)

Anstoß: Sonntag, 22.10.17 11 Uhr Ossecker Stadion

Zuschauer: 50
Schiedsrichter: Birgit Sickl

Tore: 3. Min 1:0 Lisa Knoch
24. Min 2:0 Antonia Slany
27. Min 3:0 Laura Möhrle
30. Min 4:0 Laura Möhrle
65. Min 5:0 Zoe Joram
70. Min 6:0 Laura Keil

Karten: Keine

Aufstellung FFC: Härtl, Tröger, Spörl, Penzel, Möhrle S., Slany (52. Min Keil), Möhrle L., Wenzig (52. Min Seifert), Pawlik, Joram, Knoch (65. Min Mothes)

Bericht: U17 mit souveränen Derby-Kärwa-Heimsieg

 

 

Zum Kärwa-Sonntag empfing der FFC-Nachwuchs in der U17-Landesliga die Gäste der SpVgg Oberfranken Bayreuth im heimischen Ossecker Stadion. Vom Anpfiff weg kontrollierten die Hoferinnen das Geschehen nach Belieben – Bayreuth kam lediglich einmal in die Nähe des Sechzehners, wobei der Ball hier souverän von Spörl abgelaufen werden konnte. Bereits in der 3. Minute ging die Heimelf verdient in Führung, als Lisa Knoch am Strafraum trocken abzog und die Bayruther Hüterin den Ball nicht festhalten konnte – hinter ihr trudelte dann das Leder über die Linie. Danach schlichen sich Unkonzentriertheiten in das Hofer Spiel ein: leichtsinnige Abspielfehler, Ungenauigkeiten im letzten Pass und mangelndes Tempo in den Aktionen ließen bis zur 24. Minute wenig passieren. Nach einem Eckball konnte Antonia Slany aus einer Spielertraube heraus den Ball in die Maschen jagen. Und nur zwei Zeigerumdrehungen später wurde Torjägerin Laura Möhrle, nach einer in Halbzeit eins selten vorkommenden Ballstaffette, durch die Schnittstelle auf die Reise geschickt und blieb eiskalt. Letztendlich musste Hof wenig Aufwand betreiben, um zum Torerfolg zu kommen – so auch in der 31. Minute, als die Gäste-Hüterin einen Ball abwehren wollte, diesen aber nicht traf und erneut Laura Möhrle zum 4:0 einschob.
Nach dem Seitenwechsel fuhr der FFC, aus unerklärlichen Gründen, das Tempo weiter zurück und ließ Bayreuth mehr spielen. Aber auch hier musste Härtl im FFC-Gehäuse den Ball lediglich einmal sicher aufnehmen, als ein Versuch des Abschlusses in den Sechzehner kullerte. In der 61. Minute wurde Zoe Joram von Penzel durch die Gasse geschickt und konnte dann allein vor der Hüterin zum 5:0 einschieben. 10 Minuten später stellte Laura Keil dann den Endstand her, als sie einen Eckball verwertete. Letztendlich ein sehr glanzloser, aber durchaus auch in der Höhe verdienter Sieg des U17 Nachwuchses vom 1. FFC Hof.

Tainerin Ann-Kathrin Lang: „Heute mussten wir sehr wenig Aufwand betreiben und dadurch hat dann unsere Konzentration extrem gelitten. Gerade in Halbzeit zwei war es ein grauenvolles Spiel. Wir werden das gründlich analysieren müssen, denn am Sonntag wartet Erlangen auf uns. Zeigen wir da so eine Leistung, bekommen wir ordentlich auf die Mütze.“

Bilder folgen

 

Kommentare sind deaktiviert.