U17 mit 2. Platz in Regensburg

Turnier: Gong-FM Girls-Cup 2015 beim SC Regensburg 27.12.15

Kader FFC: Wunderlich, Fischer N., Tröger, Schmucker, Feulner, Jacob, Moos,
Knarr, Voigt, Lehnert, Zahn

Bericht: U17 bestätigt gute Form in der Halle mit dem zweiten Platz

Die U17 des 1. FFC Hof gastierte am vergangenen Sonntag beim Gong-FM Girls-Cup des SC Regensburg und bestätigte mit dem zweiten Platz die gute Form in der Halle.
In zwei 6er-Gruppen wussten alle Mannschaften von Beginn an bereits, dass der Halbfinaleinzug ein hartes Stück Arbeit werden würde. Der Hofer Nachwuchs bekam es u.a. neben Ligakonkurrenten 1. FC Passau und Landesligisten FC Forstern sowie SV Leonberg auch mit dem 1. FC Nürnberg zu tun.
In der ersten Partie gegen Passau kontrollierten die Hoferinnen das Spiel von Beginn an und ließen dem Bayernligakonkurrenten kaum eine Chance. Allerdings konnte man aus einer Vielzahl an hochkarätigen Chancen nichts Zählbares herausschlagen, wodurch es bei der Punkteteilung blieb. Nach langer Pause traf die Lindner-Elf dann auf den Landesligisten SV Leonberg. In dieser Partie sah sich Hof bereits aufgrund der anderen Partien unter Zugzwang. Die Mädels vergaben erneut eine Reihe an Hochkarätern, ehe Lehnert zum 1:0 Endstand einnetzte. Es folgte im Anschluss ein ungefährdeter 0:2 Erfolg gegen den TSV Beratzhausen.
Im Aufeinandertreffen des 1. FFC HOF gegen den Vorjahres-Bayernligisten FC Forstern hagelte es Chancen für die Saalestädterinnen im Minutentakt – aber wieder einmal ließen die Hofer Spielerinnen diese teilweise kläglich liegen. So konnte sich Forstern einen Punkt erkämpfen. Durch die beiden unglücklichen Remis und den Ergebnissen der anderen Partien ging es im letzten Gruppenspiel gegen den Club für beide Mannschaften um alles – ausgerechnet im Prestigeduell. Der 1.FCN reiste mit vielen U15-Spielerinnen an, was sich in diesem Aufeinandertreffen dann auch deutlich bemerkbar machte. Hof war sowohl körperlich, als auch spielerisch überlegen und konnte durch einen Doppelschlag von Lehnert schnell in Führung gehen. Der FFC erstickte Angriffsversuche des Clubs frühzeitig und fuhr einen ungefährdeten 2:0 Erfolg ein.
Im Halbfinale traf man dann auf den nächsten Ligakonkurrenten und zugleich Gastgeber: SC Regensburg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, konnte auch hier der FFC die Partie beherrschen, scheiterte jedoch mehrfach an der gut aufgelegten SCR Hüterin. 6 Sekunden vor Schluss steckte Voigt den Ball durch zu Lehnert, die eiskalt zum 1:0-Endstand einschob und den Finaleinzug sicherte.
Im Finale wartete dann der tschechische Erstligist Viktoria Pilsen auf das Hofer Team. Die Gäste aus Tschechien, die mit mehrfachen Nationalspielerinnen angereist sind, dominierten alle Partien und zeigten schnellen Kombinationsfußball mit sicherem Torabschluss. Hier wartete also ein echter Prüfstein auf die Hoferinnen. Die erste Chance der Partie hatte der FFC: Lehnert spielte Voigt frei, die alleine vor dem Tor an der Hüterin scheiterte. Im Gegenzug kassierte man dann den 1:0-Rückstand, als der Ball mehrfach im Strafraum nicht konsequent geklärt werden konnte. Eine Zeigerumdrehung später dann die Entscheidung: Pilsen erkämpfte sich den Ball und schaltete schnell um – zu schnell für die Hofer Mannschaft, denn der Ball zappelte im Netz. Am Ende versuchte man noch einmal alles nach vorne zu werfen, und lief 50 Sekunden vor Schluss erneut in einen Konter, wodurch der 3:0 Endstand hergestellt wurde. Der Sieg für Pilsen fiel etwas zu hoch aus, war aber keinesfalls unverdient.
Trainerin Ann-Kathrin Lindner: "Wir konnten heute alle Ligakonkurrenten hinter uns lassen und zeigten im gesamten Turnier ansehnlichen Fußball. Pilsen im Finale war dann leider eine Nummer zu groß für uns.“
Patrick Möckel

Kommentare sind deaktiviert.