U17 mit Sieg in die Rückrunde

1. FFC Hof – TSV Schwaben Augsburg 3:0 (1:0)

Anstoß: Sonntag, 20.03.2016 14:00 Uhr Ossecker Stadion

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Benjamin Than leitete sicher

Tore:   10. Min.   1:0 Stephanie Köhler

  55. Min.   0:2   Luisa Hanke

  64. Min. 0:3 Lena Voigt

Karten: keine   

Aufstellung FFC: Wunderlich, Fischer N., Scmucker, Zahn, Moos, Knarr (70. Min Lehnert), Müller, Voigt (65. Min Knörnschild), Hanke (56. Min Tröger), Feulner, Köhler (68. Min Dudnik)

Bericht: U17 startet mit Heimerfolg in die Rückrunde

Nach einer schweißtreibenden und abwechslungsreichen 6-wöchigen Vorbereitungsphase startete die Hofer U17 mit einem Heimspiel am vergangenen Sonntag in die Rückrunde, bei dem der TSV Schwaben Augsburg im Ossecker Stadion gastierte. In der Vorrunde konnte der FFC, wenn auch etwas glücklich, drei Punkte aus dem Schwabenland entführen. Aufgrund des bereits stattgefunden Nachholspiels zwischen Würzburg und Augsburg, das die Schwaben mit 0:2 deutlich für sich entschieden, sowie der engen Partie in der Vorrunde, wusste man, dass die Gäste mit viel Wut im Bauch und Rückenwind in die Saalestadt anreisen würden.

Augsburg spielte von Beginn an ein sehr hohes Tempo und wusste so die Defensive der Hausherrinnen unter Druck zu setzen, welche jedoch konzentriert verteidigte. Bereits in der 10. Minute konnte Hof dann das erste Mal jubeln: ein Ball in die Tiefe der augsburger Abwehr konnte deren herauseilende Hüterin nur noch versuchen per Fuß zu schlagen. Köhler setzte hierbei nach, provozierte den Pressschlag und hatte dann plötzlich den Ball am Fuß kleben. Die Vollblutstürmerin ließ sich diese Chance natürlich nicht nehmen und schoss den Ball ins leere Tor. Nach diesem etwas glücklichen Führungstreffer, machte Augsburg wieder Druck. Die hofer Spielerinnen zeigten sich hier teilweise unkonzentriert, standen zu weit von den Gegenspielerinnen weg und hatten dadurch nur wenig Zugriff. In dieser Phase hatten die Gäste viele Freistoßsituationen, die jedoch – ohne jemals dadurch gefährlich gewesen zu sein – vergeben wurden. Ohne weitere nennenswerten Chancen beider Seiten ging es mit einer 1:0-Führung in die Pause.

In Halbzeit zwei boten die Hausherrinnen offensiveren sowie aggressiveren Fußball und sollten so schnell zu Chancen kommen. Zunächst war es Knarr, deren Kopfball nach einer Ecke gegen den Querbalken knallte. Hanke flog im Anschluss haarscharf an einer Hereingabe vorbei und Feulners Abschluss ging knapp am augsburger Gehäuse vorbei. Von Augsburg kam bis dato wenig in Halbzeit zwei. Die einzige nennenswerte Chance entschärfte Wunderlich gekonnt und reaktionsschnell, als sie einen verdeckten Schuss aus 11 Metern von der Linie kratzte. In der 55. Minute erstickte Hof jegliche Versuche der Gäste endgültig im Keim: die agile Köhler wurde perfekt durch die Gasse geschickt und Hof lief in Überzahl auf das gegnerische Tor zu. Der anschließende Querpass landete bei Hanke, die eine Abwehrspielerin seelenruhig ausstiegen ließ und ins lange Eck unhaltbar vollendete.

Danach boten sich weitere gute Möglichkeiten für den FFC-Nachwuchs. Die beste hatte hierbei Tröger, die einen Gassenball erlief, jedoch vor dem Abschluss noch entscheidend gestört werden konnte. Hof verteidigte nun souverän, ließ durch die nun gut stehende Abwehrreihe nichts mehr zu und konnte sogar in der 64. Minute noch auf 3:0 erhöhen. Knarr schickte Voigt über außen auf die Reise, die sich gegen eine Abwehrspielerin im Laufduell durchsetzen konnte, die herauseilende Hüterin umkurvte und ins leere Tor einschob.

Trainerin Ann-Kathrin Lindner:

Das war gerade in Halbzeit eins alles andere als das was wir uns vorgenommen haben. Keine Struktur, kein Wille und immer einen Schritt zu langsam. Dass wir dann mit 1:0 in die Halbzeit gehen, war etwas glücklich. Nach der Pause haben wir uns etwas am Riemen gerissen und uns so auch unsere Torchancen erzielt. Insgesamt ein mehr als verdienter Heimsieg, der uns Schwung und Selbstvertrauen für die anstehenden wichtigen Spiele gibt. Wir müssen allerdings gerade die

Kommentare sind deaktiviert.