Überzeugender Auswärtssieg

SV Wernsdorf – 1. FFC HOF II 2:9 (1:5)

Anstoß: Samstag, 10.10.2015 15:00 Uhr SV Wernsdorf

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Enrico Batz (Bamberg)

Tore: 2. Min. 0:1 Katja Knörnschild
7. Min. 1:1 Julia Müller
11. Min. 1:2 Katja Knörnschild
17. Min. 1:3 Laura Möhrle
24. Min. 1:4 Laura Möhrle
30. Min. 1:5 Katja Knörnschild
43. Min. 1:6 Laura Möhrle
44. Min. 2:6 Tyra Dione Brown
53. Min. 2:7 Sophia Möhrle
64. Min. 2:8 Luisa – Sophie Hanke
78. Min. 2:9 Eigentor Heinlein

Karten: keine

Aufstellung FFC: Lorena Gabler, Natalie Fischer, Tina Merz, Michelle Schräger, Michelle Teumer – Luisa Fischer, Viktoria Weiß – Laura Möhrle, Sophia Möhrle - Katja Knörnschild, Luisa-Sophie Hanke. (Lucy Senger, Annika Geupel)

 

Den Ausfall von fünf Spielerinnen galt es zu kompensieren. So wurden einige spielberechtigte Spielerinnen aus dem U17 Kader eingesetzt.
Der Spielfluss war zumindest in der Offensive sofort da und Knörnschild markierte das schnelle 0:1 (2.). Doch im Abwehrverbund gab es zunächst Abstimmungsprobleme, so gelang dem SV mit einem hohen langen Ball über die Viererkette der Ausgleich (7.).
Der FFC ließ sich aber nicht beirren und dominierte den Gegner, auch wenn defensiv noch der ein oder andere Fehler passierte, kam der SV vor der Pause zu keinem Torabschluss mehr.
Mit einem schönen Spielzug über Teumer, L. Möhrle, Hanke brachte Knörnschild den FFC erneut in Führung 1:2 (11.). L. Möhrle legte mit einem Doppelpack nach, erst vom linken Strafraumeck mit einem Traumtor in den rechten Winkel zum 1:3 (17.) und beim zweiten Treffer gewann sie das Laufduell gegen Barth im SV Tor und traf zum 1:4 (24.)
Nur drei Min. später hat L. Möhrle den Hattrick auf dem Fuß aber ihre Direktabnahme geht übers Tor. Knörnschild erhöht mit dem Pausenpfiff nach einer FFC Ecke auf 1:5. Auch nach der Pause legte Hof erneut einen Blitzstart hin. L. Möhrle geht alleine aufs Tor verwandeltre clever flach ins Eck zur 1:6 (43.) Führung. Aber auch der Gegenschlag vom SV erfolgte wieder prompt, Brown nutzte einen Abstimmungsfehler zum 2:6 (44.)
Nach dem Gegentor und verletzungsbedingtem Ausscheiden von Knörnschild war erstmal viel Leerlauf im Spiel. Doch der FFC besann sich und ging wieder auf Tore- Jagd. S. Möhrle staubte einen Abpraller zum 2:7 (53.) ab. Hanke tankte sich im Strafraum durch und markierte das 2:8 (64.). Einen Schuss von Weiß aus halbrechts wurde von Heinlein ins eigene Tor zum 2:9 Endstand verlängert (78.).
Nach 3 Wochen Zwangspause war es auch in dieser Höhe ein hochverdienter Sieg der U16.

Kommentare sind deaktiviert.