Gemeinsam gegen Rassismus

Es ist unfassbar aber leider auch im Jugendfussball traurige Realität: In der Kreisgruppe Hof wurde der PTSV Hof mit rassistischen Äußerungen konfrontiert. Was liegt also näher, als vor dem Spiel ein Zeichen zu setzen? 

 
PTSV & 1. FFC HOF - Gemeinsam gegen Rassismus und Vorurteile!

 PTSV  HOF  -   1. FFC HOF   4 : 0     (1:0)

 Anstoß:                  Samstag, den 19.04.2014, 14:00 Uhr

 1. FFC HOF:           Kunz  - Meisel, Kelb, Osmani, Merz - Busch, Janone,  Knarr, Voigt, Sticht, Hanke  (Jung)

 Zuschauer:              30

 Schiedsrichter:      Niklas  Wüst ATS Hof-West 

 Tore:                           5. Min.                                                  1:0

                                    48. Min.                                                  2:0

                                    52. Min.                                                  3:0

                                    69. Min.                                                  4:0

Durch die Osterferien und auch verletzungsbedingt standen nur 12 Mädels beim dritten Spiel in 6 Tagen zur Verfügung. Davon auch noch einige angeschlagen.

In der ersten Hälfte konnte der 1.FFC das Spiel noch offen gestalten, aber die Chancenverwertung war an diesem Tage doch sehr mangelhaft. Die Führung für die Post bereits in der 5.Minute. Julia Sticht hatte noch vor der Pause die große Chance auf den Ausgleich, konnte aber den Ball nicht am Torwart vorbei bringen.

Gleich nach Wiederanpfiff scheiterte Sticht wieder frei vor dem Tor. Per Doppelschlag dann innerhalb 4 Minuten die Entscheidung für die Jungs der PTSV. In der 48. Minute das 2:0 und in der 52.Minute das 3:0 aus stark abseitsverdächtiger Position. Fast im Gegenzug dann die dritte Torchance für Sticht, die heute einfach kein Glück hatte.

Milena Kunz verhinderte mit guter Parade das 4:0 als sie auch den Nachschuss bravourös abwehrte. Leider musste sie nach der Rettungstat verletzt ausgewechselt werden. Für Kunz ging Hanke ins Tor, die sich ebenfalls noch auszeichnen konnte. Beim 4:0 war auch sie machtlos als der Ball von halblinks vom rechten Innenpfosten ins Tor sprang.

 

AW

Kommentare sind deaktiviert.