U13 gegen Jungs 2. in der Halle

Hornets Cup des FSV Unterkotzau
D – Jungs Turnier 18.11.17

Aufstellung FFC: Isabell Dörr – Emily Görisch, Joyce Drechsel, Luisa Fladerer , Karina Hummel, Sophie Wilke, Nora Asberger, Jule Siegl, Sophia Görisch.

Starker Auftritt der U13 Girls - FFC lässt acht Jungs Teams hinter sich
Im Finale in der 9 Meter Lotterie knapp unterlegen

10 Teilnehmer: Vorrunde jeweils 10 Min. Spielzeit
Gruppe A Punkte                    Gruppe B Punkte
1. SG Konradsreuth 12           1. FSV Naila 10
2. Spvgg Bay. Hof 4   9          2. FFC HOF 9
3. Hornets Hof 4                    3. JFG Waldstein 5
4. JFG Höllental 4                 4. VfB Moschendorf 2
5. PTSV Hof 1                         5. Hornets Hof II 1

Im ersten Gruppenspiel gegen JFG Waldstein waren die Girls das bessere Team aber Tore wollten nicht fallen. Als bei einem Freistoß die JFG keine Mauer stellte nutzte dies E. Görisch nach 8 Minuten eiskalt zum 1:0 aus, und legte Sekunden später mit dem 2:0 nach. Fladerer und Siegl erhöhten in der Schlussphase noch zum 4:0 Sieg.
Nach über einer Stunde Pause für das FFC Team hieß der Gegner FSV Naila. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend bis dem FSV doch ein Treffer gelang. Der FFC versuchte in der bleibenden Zeit auszugleichen während der FSV auf Konter lauerte so blieb es beim 0:1 für Naila. Im 3. Spiel war man in Zugzwang wenn man ins Halbfinale wollte, Gegner war Hornets Hof II die erst einen Zähler auf dem Kono hatte. Die FFC Mädels waren drückend überlegen und Fladerer netzte nach 15 Sekunden zum 1:0 ein. Doch weitere Treffer wollten nicht gelingen und in der Halle kann man immer ein Gegentor einfangen. Fünf Sekunden standen auf der Uhr als Hummel eine Ecke scharf auf Fladerer brachte und diese mit der Sirene den 2:0 Endstand einnetzte. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen VfB Moschendorf stand der Einzug ins Halbfinale bereits fest. Der FFC wollte aber auch dieses Spiel siegreich gestalten und Hummel packte ihre gefürchtete linke Klebe am linken Flügel aus traf in den Winkel (4.) 1:0. Nur wenig später erhöhte Sophia Görisch bei ihrem Debüt im zweiten Versuch auf 2:0. Allerdings gelang dem VfB im Gegenzug das 2:1. Der 2:1 Sieg geriet nicht in Gefahr.
Im Halbfinale trafen die FFC Girls auf den Kreisklassisten SG Konradsreuth die in der Vorrunde Bayern Hof schlugen überraschten vor allem mit ihren Toren von der Mittel- Linie. Spielerisch war der FFC klar das bessere Team und Hummel sorgte früh für die 1:0 (2.) Führung. Die SG reagierte mit Schuss Versuchen aus allen Lagen und Entfernungen aber gegen Isi Dörr zogen sie den Kürzeren. Der FFC geriet erst durch eine zwei Minuten Zeitstrafe in Gefahr. Trainer Grundner wechselte sofort, und wie Drechsel, E. Görisch und Hummel diese Zeitstrafe souverän herunter spielten und dabei noch zu Torchancen kam war beeindruckend. Längst hatten die Girls die Zuschauer auf ihrer Seite und bekamen Szenenapplaus in allen Spielen. Der FFC brachte das Spiel mit 1:0 nach hause und zog ins Finale ein. Im Finale wartete etwas überraschend nicht Bayern Hof sondern der Gruppengegner FSV Naila auf den FFC.
Im Gruppenspiel knapp mit 0:1 unterlegen wollte man es nun besser machen. Wieder einmal war es der FFC der in den ersten Sekunden durch Hummel in Führung ging. Doch leider verhalf eine Unachtsamkeit der Abwehr wenig später dem FSV zum 1:1. Was folgte war kein taktieren sondern voller Schlagabtausch beide Teams hatten den zweiten Treffer auf dem Fuß. Als Torhütern Dörr scheinbar geschlagen war rauschte Emily Görisch heran per Grätsche klärte sie den Ball noch vor der Linie. Keinem Team gelang der zweite Treffer somit ging es in die 9 Meter Lotterie bei der pro Team drei Spieler antreten sollten. Aber erst nach 10 Strafstößen hatte der FSV Naila die Nase vorne und holte sich den Turniersieg.
Halbfinale: FSV Naila 1– Spvgg Bayern Hof 4 2:0 1. FFC HOF - Konradsreuth 1:0
Platzierungen: 1.FSV Naila, 2. 1.FFC HOF, 3. Spvgg Bayern Hof, 4. SG Konradsreuth 5. JFG Waldstein, 6. Hornets Hof 1, 7. VfB 1920 Moschendorf, 8. JFG Höllental, 9. Hornets Hof II, 10. PTSV Hof II

Mit 4 Siegen, 1 Niederlage und einem Remis im Finale und 10 zu 3 Toren überzeugen die FFC Girls die Fans und neutralen Zuschauer, das war beste Werbung für Mädchen Fußball und den 1. FFC HOF.

 

AW

Kommentare sind deaktiviert.