Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin

Unter diesem Motto stand unsere Fahrt zum U13 Champions- Cup – Turnier des SV Adler Berlin.

Start war Pfingstsamstag vom FFC Stadion Ossecker Str.. Mit den FFC Kleinbussen und Privat PKWs startete man mit 30 Mann (Frau) stark um 8 Uhr um in der Hauptstadt einige schöne Stunden zu verbringen.
In Berlin angekommen teilte man sich in zwei Gruppen auf und erkundete die Hauptstadt, besuchte mehrere Sehenswürdigkeiten. Unter anderem sagte man der Kanzlerin Merkel guten Tag in Madame Tussauds Wachsfiguren Kabinett. Auch ein Besuch beim ZDF mit Interviews (am Di. 21:00 bis 21:45 in Frontal zu sehen) stand auf dem Programm. Der Nachmittag brachte viel Spaß und war sehr lustig und nebenbei lernte man noch was dazu. Gegen Abend fuhr man ins Quartier „Hostel Wittenberg“ und teilte die Zimmer ein. Da noch Zeit war schaute man sich natürlich auch in der Luther-Stadt um und ging lecker Pizza Essen. Um 22Uhr war für die Spielerinnen Zapfenstreich mit Katja, Geli und Horst ging es zurück ins Quartier, während Rest der Truppe in lockerer Runde noch lange zusammen saß.
Zum Sportlichen Teil in vier 5er Gruppen wurden die Achtelfinal Teilnehmer ermittelt. Die Gruppengegner Fortuna Dresden 0:0, SG Wilking Offenbach 1:0, SV Adler Berlin 0:1 und ATS Buntentor 1:0. Im Achtelfinale spielte man gegen den Titelverteidiger BW Berolina Mitte 0:0 verlor jedoch im 9m schießen. Davon beeindruckt kam man im Viertelfinale (9-16) gegen den Vorjahresdritten 1. FC Lübars mit 0:3 unter die Räder. Im Halbfinale (13-16) besiegte man TSV Plattenhardt 2:1. Das Spiel um Platz 13 war ein Bayerisches Derby das etwas glücklich mit 0:1 an den TSV Schwaben Augsburg ging.

Alles in allem ein gelungenes Event mit maximalem Spaßfaktor und bleibenden Eindrücken !

Kommentare sind deaktiviert.