FFC unterliegt Tabellenführer

1. FFC HOF -  (SG)   FC  Wiesla  Hof 0:5  (0:4)

Anstoß: Dienstag, 19.04.2016 17:30 Uhr   Ossecker  Stadion

Zuschauer: 35

Schiedsrichter: Max  Meier (Spvgg Bayern  Hof)

Tore: 7. Min. 0:1 Möller
8. Min. 0:2 Schödel
16. Min. 0:3 Schödel
21. Min. 0:4 Hampl
53. Min. 0:5 Schlosser

Aufstellung FFC: Günther Melina - Hopf Lara, Spörl Katharina, Seifert Jana, Pawlik Lisa – Penzel Lilli, Gensel Marie-L.  – Thaler Anne, Saritekin Sude –
(Küspert Sophie, Lara Kolb, Lea  Schobert)

1. Niederlage nach zuletzt 3 Siegen und  1 Remis   

 

Am Dienstag, 19.April empfing der FFC den Spitzenreiter zum Nachholspiel.  Man hatte sich viel vorgenommen, wollte von Anfang an motiviert und konzentriert dagegenhalten.  Doch das gelang nur bedingt, auf beiden Seiten ergaben sich Möglichkeiten, doch Penzel, Spörl und Pawlik scheiterten jeweils. Der FFC  hatte nicht den erhofften Zugriff auf den Gegner, der mit einem Doppelschlag  früh in Führung ging.  Beide Treffer waren vermeidbar,  der Erste wurde noch dazu aus abseitsverdächtiger Position vorbereitet.   Die Abwehr stand danach etwas besser, aber eigene Offensivaktionen gelangen kaum noch.  So musste man bis zur Pause noch zwei  weitere Treffer hinnehmen. Erst  setzte sich Schödel  im Solo durch zum 0:3 und Hampl  trifft nach Ecke per Direktabnahme.  In den letzten Minuten vorm Pausenpfiff bäumten sich die FFC Girls nochmals auf und kamen zu Angriffen. Die beste Chance hatte Penzel, die haarscharf aus 12 Metern das Tor verfehlte.
Nach Wiederbeginn sah man einen anderen FFC,  die Mädels machten Druck, hatten mehr Ballbesitz und standen in der Defensive sicher.  Der FFC kam zu vielen Ecken und Freistößen aber das Anschlusstor wollte nicht gelingen.
Gensel scheiterte mit einem Heber, da Seebauer im Wiesla Tor weit aus seinem Kasten gekommen war, aber noch rechtzeitig zur Ecke retten konnte.
Die eigenen Angriffe wurden - im Gegensatz zur 1. Hälfte - jetzt besser ausgespielt, doch man scheiterte entweder am Gäste-Keeper oder verzog knapp.
Die SG  kam nur noch zu  wenigen  Chancen und Günther im FFC Tor konnte sich zweimal auszeichnen. Einen Ballverlust im Spielaufbau nutzte Schlosser mit einem Solo aus und erzielte den 0:5 Endstand.
Der Sieg des Spitzenreiters war aufgrund der 1. Hälfte verdient.
Wenn es den U13 Mädels gelingt zwei gleichgute Halbzeiten abzuliefern, dann kann man auch gegen diesen Gegner bestehen.
Am Dienstag  3.Mai  geht es zum vorgezogenen Spiel zur SG Regnitzlosau 2.

AW

Kommentare sind deaktiviert.