gelungener Rückrundenstart

1. FFC HOF - (SG) ATS Hof/ West - Köditz 5:1 (3:0)

Anstoß: Freitag, 08.04.2016 16:45 Uhr Ossecker Stadion

Zuschauer: 40

Schiedsrichter: Felix Plenk (Spvgg Oberkotzau)

Tore: 5. Min. 1:0 Sude Saritekin
20. Min. 2:0 Anne Thaler
30. Min. 3:0 Jana Seifert
46. Min. 4:0 Anne Thaler
53. Min. 5:0 Anne Thaler
55. Min. 5:1 Ryan Brodmann

Aufstellung FFC: Günther Melina - Hopf Lara, Spörl Katharina, Seifert Jana, Pawlik Lisa – Penzel Lilli, Gensel Marie-L. – Thaler Anne, Saritekin Sude –
(Kolb Lara, Schobert Lea, Griesbach Stefanie, Küspert Sophie)

FFC Mädels mit klarem Derby- Sieg beim Rückrundenauftakt

 

Am Freitag, 8.April war es endlich soweit das auch die FFC Küken in die Rückrunde starten durften. Am ersten Spieltag noch spielfrei musste der FFC auch am zweiten Spieltag der Rückrunde zuschauen weil beim Gegner FC Wiesla viele Spieler noch im Urlaub waren. (Termin Di. 19.04. um 17:30) Somit rutschte man in der Tabelle auf den 4. Platz zurück.

Vom Trainerteam gut eingestellt setzte man den ATS sofort unter Druck kam gleich zu guten Chancen, die jedoch noch nicht zum Erfolg führten. Als Pawlik sich über links gut durchsetzte scheiterte sie beim Torschuss, bekam den Ball jedoch wieder unter Kontrolle spielte quer zu Saritekin die nur den Fuß zur 1:0 Führung hinhalten musste. Die Hofer Mädels waren auf Ballbesitz bedacht spielten kurze Pässe, auch mal hinten herum bauten sie das Spiel gezielt auf, um dann den vertikalen Pass auf die Stürmer zu spielen.
Die Chancenverwertung war das einzige Manko am Hofer Spiel. Von der 10. Minute bis zur Pause setzte sich der FFC in der gegnerischen Hälfte fest,Torchancen entstanden im Minutentakt. Doch erst in der 20. Min. legte Saritekin nach einem Steilpass auf Thaler ab, die mühelos zum 2:0 einschob. Der ATS stand unter Dauerdruck Spörl versucht es aus 20 Metern, Geißler im Westler Tor klärte zur Ecke. Diese wurde von Spörl getreten und Seifert markiert per Direktabnahme zum 3:0 Pausenstand.
Nach Wiederbeginn brauchten die FFC Girls 5 Minuten bis sie wieder das Heft in die Hand nahmen. Den Gegner weit vorm Tor weg hielten und das Spiel wieder dominierten. Thaler baute mit zwei weiteren Treffern die Führung auf 5:0 aus.
In der Schlussphase gelang dem ATS noch der Ehrentreffer.
Der FFC Sieg war nie in Gefahr und hätte bei besserer Verwertung der vielen Torchancen weit höher ausfallen können.

AW

Kommentare sind deaktiviert.