U13 schlägt sich achtbar

Spvgg Bayern Hof 4 – 1. FFC HOF 5:0 (3:0)

Anstoß: Freitag, 06.10.2017 17:00 Uhr Sportplatz Ascher Straße

Zuschauer: 25

Schiedsrichter: Abdussamed Ödemir wirkte unsicher in seinen Entscheidungen

Tore: 5. Min. 1:0 Kauer
5. Min. 2:0 Valentin
9. Min. 3:0 Vollert
60. Min. 4:0 Schlembach
63. Min. 5:0 Schlembach

Karten: Keine

Aufstellung FFC: Dörr - Hummel, Görisch, Asberger - Drechsel, Herrmann – Förster, Wilke – Fladerer (Siegl, Schmalfuß, Silva)

FFC HOF hält beim Tabellenführer gut dagegen.

 

 

Am Freitag mussten die FFC U13 Girls zum Derby beim Vorjahresmeister antreten, der mit zweistelligen Ergebnissen in die Saison gestartet war. Die Vorgabe von Trainer Grundner: wir spielen wie gewohnt offensiv lassen die Bayern nicht ins Spiel kommen und suchen selbst den Torerfolg.
In der 3. Minute der Hallo wach Effekt für die Bayern, als Luisa Fladerer mit ihrem Lattentreffer Müller im Tor überraschte. Davon aufgeschreckt gaben die Bayern Gas und überraschten den FFC mit zwei Treffern durch Kauer und Valentin. Bereits nach 9. Minuten das unglückliche 3:0 aus spitzem Winkel durch Vollert. Danach entwickelte sich ein gutes Spiel in dem auch der FFC durchaus seine Tore hätte machen können. Die Abwehr hielt den Gegner jetzt etwas vom Tor weg so dass die Bayern es vor allem mit Fernschüssen versuchte, aber Isi Dörr im FFC Tor war so nicht zu bezwingen. Mit starken Paraden und Flugeinlagen ließ sie 50 Minuten kein Tor zu. Aber auch die FFC Mädels konnten ihre Möglichkeiten nicht in Treffer ummünzen. Als jeder auf den Schlusspfiff wartete und glaubte jetzt passiert nichts mehr, schraubte Schlembach in letzter Minute sowie der Nachspielzeit das Ergebnis noch auf 5:0.

 

AW

Kommentare sind deaktiviert.