U13 unter Wert geschlagen

A.TV  Höchstädt - 1. FFC HOF  5:0  (3:0)

Anstoß: Samstag, 04.06.2016 11:00 Uhr in Höchstädt

Zuschauer: 25

Schiedsrichter: Thomas Hummer (Thierstein)

Tore: 8. Min. 0:1 Stäudel
28. Min. 0:2 Zißler
30. Min. 0:3 Stäudel
42. Min. 0:4 Gläßel
50. Min. 0:5 Gläßel

Aufstellung FFC: Günther Melina – Stefanie Griesbach, Marie-L. Gensel, Lara Hopf  -
Antonia Slany, Katharina Spörl, Lisa Pawlik – Anne Thaler, Sude Saritekin.
(Sophie Küspert, Lea  Schobert, Noemi Fraga da Silva)


 Am Samstag stand das Spitzenspiel auf dem Programm. Der „Dritte“ FFC Hof musste  zum „zweiten“ nach Höchstädt reisen.
Leider fielen bei diesem wichtigen Vergleich mit Penzel, Kolb und Seifert wichtige Spielerinnen aus. Dafür gab Slany ihr Debüt für den FFC.
Vom Anpfiff weg machte die neuformierte Abwehr um Gensel einen sicheren Eindruck und mit Spörl im Mittelfeld konnte man die Heimelf zu Beginn unter Druck setzen.

So hatten die Gäste die ersten Chancen, die aber sowohl Thaler als auch Saritekin nicht nutzen konnten. Ein harmloser Ball Richtung FFC Tor wurde nicht von der Hüterin aufgenommen und der Abstoß unsauber ausgeführt. Plötzlich hatte Stäudel fast von der Torauslinie freie Schussbahn und erzielte zu diesem Zeitpunkt überraschend die 1:0 Führung. Im Gegenzug folgte beinahe der Ausgleich, aber Thaler traf nach Spörl Ecke nur das Außennetz. Die FFC Girls waren zwar gleichwertig, gerieten aber per Doppelschlag durch Zißler 2:0 und Stäudel 3:0 kurz vorm Pausenpfiff auf die Verliererstraße. Der FFC erspielte sich in den ersten 10 Minuten nach der Pause vier gute Chancen, welche jedoch versiebt wurden. Gläßel besiegelte mit zwei weiteren Treffern die 5:0 Niederlage.

Der FFC steckte nie auf, aber der Ehrentreffer wollte nicht gelingen. Es war mehr drin gewesen und die Niederlage fiel deutlich zu hoch aus. Jetzt gilt es im nächsten Spiel in Holenbrunn zu punkten, um in der Tabelle nicht noch abzurutschen.

AW

Kommentare sind deaktiviert.