U13 mit verdientem Auswärtssieg

(SG) ATS Hof/ West – Köditz 2 - 1. FFC HOF 0:1 (0:0)

Anstoß: Mittwoch, 23.09.2015 18:00 Uhr Sportplatz Köditz

Zuschauer: 25

Schiedsrichter: Phillip Strobel

Tore: 43. Min. 0:1 Lilli Penzel

Aufstellung FFC: Günther Melina - Hopf Lara, Spörl Katharina, Seifert Jana, Pawlik Lisa – Penzel Lilli, Gensel Marie- L., - Anne Thaler, Saritekin Sude - (Kolb Lara, Schobert Lea)

 Verdienter Auswärtssieg - Günther hält kurz vor Spielende den Sieg fest

 

Endlich belohnten sich die FFC Mädels mit dem ersten Dreier.
Bereits nach vier Minuten scheiterte Thaler erst mit rechts und im nachsetzen per Kopf knapp am Hüter.
Die FFC Mädels diktieren das Geschehen ohne zunächst weiter torgefährlich zu sein. Nach einer viertel Stunde erarbeitete man sich Chancen, aber die Verwertung ließ wie in den ersten Spielen zu wünschen übrig. So kamen Kolb, Saritekin und Thaler zum Abschluss jedoch ohne Erfolg. Pausenstand 0:0

Kurz nach der Pause bestrafte der Referee ein Handspiel im Strafraum mit Strafstoß für den FFC. Lilli Penzel setzte den 9 Meter Strafstoß (allerdings aus 11 Meter) knapp über die Latte. Doch der vergebenen Chance folgte jetzt die stärkste Phase der FFC Girls. Der ATS wurde in die eigene Hälfte gedrängt, Chancen im Minutentakt für den FFC. Die Westler konnten sich nicht befreien, und ein Einwurf der Jungs in der Nähe der Eckfahne wurde konsequent vom FFC zugestellt. Penzel fing den Einwurf per Kopf ab verlängerte den Ball Richtung Tor, ließ zwei Mann und den Torhüter aussteigen und schob zur FFC Führung ein.
Die FFC Mädels setzten nach, verpassten es aber die Führung auszubauen. Die letzten Minuten gehörten jetzt den Westlern, die auf den Ausgleich drängten. Melina Günther rettete kurz vor Schluss mit starkem Reflex die Führung. Die Jungs hatten noch einige Eckstöße, ohne aber einen Ball aufs FFC Tor zu bekommen. Die Innenverteidiger Spörl und Seifert ließen im Strafraum nichts zu. Ein hochverdienter FFC Sieg, aber der Torabschluss muss verbessert werden.

Kommentare sind deaktiviert.