Hanke schnürt Dreierpack

SpVgg SV Weiden – 1. FFC HOF U23 4:5 (2:2)

Anstoß: Samstag, 06.08.2016 16:00 Uhr Sportpark SpVgg SV Weiden

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Ulrike Schraml (Neudorf)

Tore: 08. Min. 1:0 Nicole Mark
12. Min. 1:1 Luisa-Sophie Hanke
27. Min. 1:2 Luisa-Sophie Hanke
44. Min. 2:2 Stephanie Busl
54. Min. 2:3 Theresa Knarr
60. Min. 3:3 Magdalena Kellner
68. Min. 3:4 Christina Woltsche
85. Min. 4:4 Barbara Schwab
88. Min. 4:5 Luisa-Sophie Hanke

Karten: 85. Min. Gelb Lena Voigt (HOF)

Aufstellung FFC: Hannweber, Strunz, Schmucker, Feulner, Gläßel, Köppel, Th. Knarr, Voigt, Winterstein, Hanker, Sticht (46. Min. Woltsche)

Bericht: Hanke schnürt Dreierpack – FFC-Stürmerin zeigt sich bei Testspiel der U23 in Weiden treffsicher

 

 

Die U23 gewann auch ihr zweites Vorbereitungsspiel, obwohl das Team aufgrund von Verletzungen und Urlaub auf einige Spielerinnen verzichten musste. Dennoch begann die ersatzgeschwächte Hofer Mannschaft gegen die SpVgg SV Weiden, die in der BOL Oberpfalz auf Punktejagd geht, engagiert und hatte bereits nach fünf Minuten die große Chance zur Führung, als Julia Sticht alleine auf das Weidener Tor zusteuerte, den Ball aber knapp neben das Gehäuse setzte. Weiden ging zwei Minuten später etwas überraschend nach einem Eckball in Führung. Die FFC-lerinnen zeigten sich aber nicht geschockt und versuchten mit präzisem Passspiel von hinten heraus das vielbeinige Weidener Mittelfeld zu überspielen. Dieses Kombinationsspiel führte dann auch zum 1:1-Ausgleich. Luisa-Sophia Hanke wurde im gegnerischen Strafraum angespielt und schob überlegt ein. Eine Viertelstunde später brachte Hanke den FFC zum ersten Mal in Führung. Lena Voigt hatte sich zuvor stark durch das Mittelfeld getankt und die völlig freistehende Hanke gut eingesetzt, die dann vor der Weidener Hüterin die Nerven behielt. Die Heimmannschaft kam ihrerseits auch zu guten Chancen, da der Hofer Defensive die Kompaktheit und Geschwindigkeit fehlte. Dadurch hatten die Weidenerinnen immer wieder große Räume zur Verfügung, in die sie vorstoßen konnten und so die Hoferinnen unter Druck setzen konnten. Der Treffer zum 2:2 kurz vor der Halbzeitpause war die logische Konsequenz und zu diesem Zeitpunkt verdient.
Nach Wiederanpfiff kam Christina Woltsche für die verletzte Julia Sticht ins Spiel. Am Spielverlauf änderte das wenig: Hof zeigte sich ballsicherer, Weiden blieb aber durch schnelles Spiel in die Tiefe gefährlich. Die Saalestädterinnen gingen in der 54. Spielminute abermals in Führung: Theresa Knarr war ihrer Gegenspielerin enteilt, scheiterte zwar zunächst im 1:1 an Simone Böhm im Weidener Tor, konnte aber den Nachschuss verwerten. Weiden versuchte zu antworten, kam aber nur noch durch Weitschüsse zu klaren Torchancen. In der 60. Minute fiel Magdalena Kellner dann das Leder vor die Füße. Sie zog aus gut dreißig Meter ab und der Ball schlug im Hofer Tor ein. Doch das Scheibenschießen war noch nicht beendet: Acht Minuten später wurde Patricia Gläßel auf Höhe des Mittelkreises auf der linken Seite gefoult. Den anschließenden Freistoß schlug Lena Köppel diagonal auf die gestartete Christina Woltsche, die ihn den Ball lief und ihn mit ihrem Knie an der herausgelaufenen Weidener Hüterin vorbei bugsierte. Doch Weiden konnte noch einmal ausgleichen: Barbara Schwab verwandelte in der 85. Minute einen direkten Freistoß aus zentraler Position aus ca. 30 Metern Torentfernung. Beide Teams spielten in den letzten Minuten auf Sieg. In der 88. Minute vertändelte eine Weidener Verteidigerin im Aufbauspiel den Ball an Lena Voigt, welche den Ball sofort zu Luisa-Sophie Hanke spielte. Die Stürmerin lief anschließend alleine auf das Tor der Oberpfälzerinnen zu und krönte ihre starke Leistung mit ihrem dritten Tor. Das fünfte Tor der Hofer U23 sorgte dann auch für die Entscheidung in einem Spiel das von beiden Seiten mit offenem Visier geführt wurde, und das zeigte, dass die junge Truppe defensiv kompakter gegen den Ball arbeiten muss. Es verdeutlichte aber auch, dass sie in der Lage ist, durch sicheres Kombinationsspiel Tore herauszuspielen.

Stephan Grundner

Kommentare sind deaktiviert.