Kantersieg zum Saisonabschluss

SpVgg Dietersdorf - 1. FFC HOF II 1:7 (1:2)
Anstoß: Samstag, den 11.06.2016, 16:00 Uhr

1. FFC HOF II: Hannweber - Müller, Schmucker, Kempin, Feulner – M. Knarr (ab 75. Min. Schiele), Adam, Keil (ab 60. Min. Krippendorf), Eller –
Th. Knarr, Hanke

Zuschauer: 40

Schiedsrichter: Andreas Junker

Tore: 08. Min. Sabrina Keil 0:1
25. Min. Sabrina Keil 0:2
28. Min. Melanie Koch 1:2
50. Min. Melanie Ott (Eigentor) 1:3
53. Min. Sabrina Keil 1:4
63. Min. Marusha Knarr (Elfmeter) 1:5
67. Min. Luisa-Sophie Hanke 1:6
85. Min. Luisa-Sophie Hanke 1:7

 

Das letzte Spiel der Spielzeit 2015/2016 bestritt die U23 des FFC Hof bei der SpVgg Dietersdorf und kam dabei zu einem klaren Sieg gegen eine extrem schwache Mannschaft, die nun nach dem Ende der Saison den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten muss. Wie in der Vorwoche setzten Stefan Klinke und Stephan Grundner auf die Jugend und beriefen fünf ehemalige B-Juniorinnen in die Startelf. Das Trainerteam erwartete sich von seiner jungen Truppen Spielfreude, Dynamik und Lauffreude gegen ein Team, das schon vor dem Spiel nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hatte und sich vom Anpfiff weg nur auf die Defensive beschränkte.
Dennoch boten sich den Saalestädterinnen in der gegnerischen Hälfte sehr große Räume, in die sie allerdings zu selten hineinliefen, um somit die Dietersdorferinnen in Bedrängnis zu bringen. Somit erzielten sie trotz drückender Überlegenheit in den ersten 45 Minuten lediglich zwei Tore. Beide Tore fielen nach ähnlichem Muster: Marusha Knarr schlug einen gefühlvollen Flugball über die Abwehr der Gastgeberinnen auf die gestartete Sabrina Keil, die keine Probleme hatte, den Ball an der aus ihrem Tor geeilten Torhüterin vorbei ins Gehäuse zu spitzeln. Die Hausherrinnen hatten nach 27 Spielminuten ihre einzige Torchance der ersten Halbzeit und erzielten prompt den Anschlusstreffer. Wie schon in der gesamten Rückrunde zeigte sich die Anfälligkeit der Hofer Abwehr bei Standards. Ein Freistoß in der Nähe des Mittelkreises wurde von Sabrina Finni per Kopf auf die völlig frei stehende Melanie Koch verlängert, die alleine vor Sophia Hannweber die Nerven behielt und zum 1:2 einschoss.
Durch eine taktische Umstellung in der Pause wurde das Hofer Spiel zu Beginn der zweiten Halbzeit dynamischer und schneller. Theresa Knarr nutzte den Raum auf der rechten Außenbahn immer wieder zu schnellen Vorstößen und flankte dann nach Innen. Eine dieser Flanke verwertete Melanie Ott ins eigene Tor zum 1:3 aus Sicht der Gastgeberinnen. Und Hof legte nach: Sabrina Keil erzielte in der 53. Minute ihren dritten Treffer, Marusha Knarr traf per Elfmeter nach klarem Foul an Ann-Christin Adam zum 1:5. Die letzten beiden Treffer erzielte das Geburtstagskind Luisa-Sophie Hanke, zunächst nach Flanke von Theresa Knarr und danach im Nachschuss, nachdem Leonie Eller der Dietersdorfer Torfrau den Ball abluchste und auf Heidi Müller ablegte, die sofort abschloss, allerdings nur eine Abwehrspielerin der Heimelf traf. Der Abpraller landete dann bei Hanke, die aus Nahdistanz locker einschießen konnte. Die letzte Chance hatte kurz vor Spielende die eingewechselte Patricia Schiele, die aus ca. 16 Metern aus zentraler Position abzog. Die Torhüterin konnte den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen an die Oberkante der Querlatte lenken, von wo er dann ins Toraus ging. Zu erwähnen bleibt noch, dass sich die Dietersdorfer Spielerin Melanie Koch in der 60. Minute ohne Fremdeinwirkung schwer verletzte. Die Hoferinnen wünschen ihr auf diesem Wege eine baldige Genesung.
Somit beendet die U23 des FFC die Saison auf dem vierten Tabellenplatz der BOL. Insgesamt wäre bei konstanteren Leistungen eine bessere Platzierung möglich gewesen, dennoch sind Spielerinnen und Trainer nicht unzufrieden. Im Hinblick auf die neue Saison gilt es für das Team die Saisonvorbereitung optimal zu nutzen, um in der Lage zu sein, ganz oben anzugreifen.
S.G.

Kommentare sind deaktiviert.