U23 mit Remis

SpVg Eicha II - 1. FFC HOF II 1:1 (0:0)

Anstoß: Samstag, den 23.04.2016, 17:00 Uhr

1. FFC HOF II: Hannweber - Krippendorf, Köppel, Kempin, Strunz - Leistner, Gläßel (61. Schiele), Eller, Keil - Sticht, Galle

Zuschauer: 62

Schiedsrichter: Jürgen Iffland

Tore: 50. Min. Sabrina Keil 0:1
70. Min. Annalena Raithel 1:1

U 23 kommt über ein 1:1 nicht hinaus

Am letzten Samstag kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Bayerligareserven Eicha und Hof. Bei nasskaltem Wetter und widrigen Bedingungen auf dem engen Trainingsplatz in Eicha entwickelte sich ein Spiel, das sich hauptsächlich auf Zweikämpfe im Mittelfeld beschränkte und den der Kälte trotzenden Zuschauern wenig Glanzvolles bot.
Beide Abwehrreihen standen sicher und so blieben Chancen über die gesamte Spielzeit hinweg Mangelware. Die Gäste aus Hof kamen vor allem in der ersten Hälfte mit den Gegebenheiten nicht zurecht und so schafften sie es nicht, die Eichaer unter Druck zu setzen. Ungenauigkeiten im Passspiel gepaart mit mangelhafter Konzentration verhinderten einen geordneten Spielaufbau und das Erspielen von Möglichkeiten. Die einzige nennenswerte Chance in den ersten 45 Minuten hatten dennoch die Saalestädterinnen, als Julia Sticht in der 11. Minute von Sandra Galle in die Gasse bedient wurde. Beim Abschluss blieb Sticht jedoch an der aufmerksamen Hüterin der Gastgeberinnen hängen.
Nach dem Seitenwechsel hatte Eicha in der 48. Minute die Chance zur Führung. Einen Weitschuss aus gut 25 Metern konnte Sophia Hannweber im Hofer Tor mit den Fingerspitzen nur nach vorne abklatschen. Sie sprintete dem Ball hinterher und konnte ihn so kurz vor einer einschussbereiten Eichaer Spielerin noch aufnehmen. Zwei Minuten später erzielten die Hoferinnen den Führungstreffer: Der Ball wurde über die linke Seite durchgespielt und landete zentral vor dem Tor der Gastgeberinnen, wo ihn Sabrina Keil vor der heranstürmenden Eichaer Hüterin Theresa Schramm im Liegen versenkte. Die Aktionen der Hoferinnen wurden nun etwaqs zielstrebiger und so erspielten sie sich auch mehr Chancen, so auch als Julia Sticht von Sandra Galle freigespielt wurde, ihren Abschluss jedoch verzog. Doch auch Eicha hatte seine Chance: In der 67. Minute spielten sich die Gastgeberinnen über ihre linke Seite bis zur Grundlinie durch, eine Flanke kam vor das Hofer Tor auf den Kopf einer Eichaer Stürmerin, deren Abschluss jedoch am Hofer Tor vorbeiging. Drei Zeigerumdrehungen später fiel dann der Ausgleich. Eine Freistoßflanke von rechts wurde von der Hofer Hüterin unterlaufen, und so traf Annalena Raithel per Kopf für Eicha.
Die FFC-lerinnen wollten sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden geben und drängten nun auf den Siegtreffer und in der 85. Spielminute wäre es bei einem Freistoß aus etwa 20 Metern fast gelungen: Julia Leistner zirkelte den Ball über die Mauer, traf aber nur den Querbalken. Wenig später gab es wiederum einen Freistoß für Hof. Diesmal schlug Leistner einen Flankenball vor das Tor, an dem die heraneilende Leonie Eller nur knapp vorbeischrammte. Im Gegenzug wäre Eicha fast der Siegtreffer geglückt, aber in dieser Situation konnte die Stürmerin das Anspiel nicht gezielt in Richtung Tor bringen, und so endete dieses Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Die Hoferinnen waren einfach zu selten in der Lage, genug Druck aufzubauen und Chancen zu erarbeiten, die dann auch zu Toren führen können.

Kommentare sind deaktiviert.