Ungefährdeter Sieg der U23

FC Eintracht Münchberg – 1. FFC HOF II 1:7 (0:3)

Anstoß: Sonntag, 17.09.2017; 12.30 Uhr; Sportanlage Münchberg

Zuschauer: 40

Schiedsrichter: Maximilian Stöckl

Aufstellung FFC: Kirsch, Moos Ma., Schiele, Kempin, Moos Me. (ab 46. Min. Strunz), Keil, Meier, Jacob, Meisel (ab 70. Min. Matetschk), Knarr T. (ab 64. Min. Voigt), Krippendorf (ab 58. Min. Knörnschild)

Tore: 15. Min. 0:1 Sabrina Keil
38. Min. 0:2 Sarah Krippendorf
42. Min. 0:3 Sabrina Keil
54. Min. 0:4 Sarah Krippendorf
60. Min. 0:5 Patricia Schiele (Foulelfmeter)
71. Min. 0:6 Katja Knörnschild
74. Min. 0:7 Katharina Strunz
80. Min. 1:7 Eigentor

 

 

Der FFC diktierte von Beginn an das Spielgeschehen, scheiterte in der Anfangsviertelstunde jedoch wiederholt an der glänzend aufgelegten Jessica Friedrich im Münchberger Tor. Nach einem genau getimten Ball von Lara Jacob auf Sabrina Keil war aber auch sie machtlos. Bereits eine Minute nach dem Führungstreffer bot sich für Theresa Knarr die Chance, den Vorsprung auszubauen; der Pfosten rettete für die Gastgeberinnen. Nachdem die Hoferinnen Mitte des ersten Spielabschnitts zwar weiterhin die Begegnung kontrollierten, die Anzahl der Großchancen jedoch merklich weniger wurden, erhöhten sie kurz vor dem Seitenwechsel nochmal das Tempo und stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg. Mit dem Wiederanpfiff veränderte sich an den Kräfteverhältnissen zunächst nichts. Und Sarah Krippendorf nach einem schönen Pass in die Gasse von Sabrina Meier sowie Patricia Schiele mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter konnten das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben. Auch die Einwechselspielerinnen Katja Knörnschild und Katharina Strunz trugen zu einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung des FFC ohne größere Schwachpunkte bei und belohnten sich mit jeweils einem Tor für ihre Farben. Erst in der Schlussphase ließ die Konzentration und Laufbereitschaft der Gäste etwas nach, sodass die Heimmannschaft, die zu keiner Zeit aufsteckte, zum verdienten Ehrentreffer kam.

S.K.

Kommentare sind deaktiviert.