Zitterpartie in der Schlussphase

ASV Hollfeld - 1. FFC HOF II  2:3 (0:2)

Anstoß: Samstag, den 17.05.2014, 17:00 Uhr

1. FFC HOF II: Helgerth - Hort, Schiele, Kempin, Strunz - Fischer, Griesbach, Urban (ab 52. Min. Roßner), Rauh (ab 84. Min. Grüner) - Krippendorf, Leistner

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Dietmar Opitz

Tore: 03. Min. Julia Leistner 0:1, 40. Min. Dajana Rauh 0:2, 75. Min. Dajana Rauh 0:3, 76. Min. Theresa Roß 1:3, 81. Min. Ute Lenz 2:3

Das Spiel in Hollfeld begann für den FFC optimal. Ein Pass in die Spitze wurde auf Julia Leistner abgelegt, die den Ball über die ASV-Torhüterin ins Netz schlenzte. Doch die frühe Führung gab den Hoferinnen nicht die erhoffte Sicherheit. Vor allem Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gastgeberinnen zu mehreren sehr guten Ausgleichschancen. Die besten Möglichkeiten boten sich dabei Theresa Roß, die nach einem beherzten Solo knapp am langen Pfosten vorbeischoss, und Michaela Langenfelder, die an Sabrina Helgerth im FFC-Tor scheiterte. Der zweite Treffer für die Gäste fiel wenige Minuten vor der Halbzeit nach einer Ecke, als Dajana Rauh das Leder aus kurzer Distanz über die Linie beförderte. Im zweiten Spielabschnitt kamen beide Mannschaften zunächst nur zu jeweils einer nennenswerten Torchance, aber sowohl FFC-Stürmerin Sarah Krippendorf als auch Michaela Langenfelder scheiterten allein stehend an der gegnerischen Torfrau. Das schönste Tor der Begegnung gelang Dajana Rauh, die eine Flanke von Julia Leistner per Direktabnahme versenkte. Bereits im Gegenzug verkürzte jedoch die agile Theresa Roß mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze und Ute Lenz machte kurz darauf ihrem Namen als Freistoßspezialistin alle Ehre. In den Schlussminuten setzten die Hollfelderinnen dann alles auf eine Karte, der nicht unverdiente Ausgleichstreffer wollte aber nicht mehr gelingen.

Kommentare sind deaktiviert.