FFC will Heimsieg

1. FFC HOF – TSV Frickenhausen

Anstoß: Samstag, 21.05.16, 16:30 Uhr Städt. Stadion „Ossecker“

Aufgebot FFC: Mühlstädt, Fürst, Sattler, Meier, Matetschk, Moos, Kastner, Krämer, Weiß, Laufer, Kolb, Adam, Fichtner, Kessler, Yau, Rose

Schiedsrichter: Mirko Morgener

Assistenten: Maximilian Pösch, Maximilian Stumpf

 

Viel unterschiedlicher können die Voraussetzungen für die Kontrahenten beim Aufeinandertreffen im „Ossecker“ am vorletzten Spieltag in der Bayernliga kaum sein. Während der FFC völlig frei aufspielen kann und dies auch seit ein paar Wochen mit 4 Siegen in Folge tut, geht es beim Aufsteiger noch um Alles. Den Aufstiegskick zum Saisonstart noch mitgenommen, haben die Unterfränkinnen im Verlaufe der Saison Lehrgeld zahlen müssen und zuletzt 5mal in Folge verloren. Nun müssen sie sogar noch bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen, sollte in Hof nichts Zählbares herausspringen.
Die Hoferinnen werden da aber mit Sicherheit noch ein Wörtchen mitreden wollen. Nach einer durchwachsenen Saison wollen sie ihre derzeitige Siegesserie fortsetzen und sich mit einer anständigen Leistung bei ihrem Heimpublikum für die Treue und Unterstützung bedanken. Zwar werden sie sich einen verbissen um Punkte kämpfenden Gegner stellen müssen, aber bei den bisherigen Aufeinandertreffen gab es für Frickenhausen in Hof nichts zu holen.
Für Trainer Siegfried Penka indes wird die Aufstellung eine Knobelaufgabe. Denn erstmals hat er die Qual der Wahl aus einem vollständigen Kader plus dem nachdrängenden Jugendkader aus dem erfolgreichen U17-Bayernligateam, die ihre Saison bereits beendet haben und ab sofort frischen Wind in die Frauenabteilung mitbringen werden. Außerdem ist ab Samstag auch noch Winterneuzugang Ann-Kristin Adam vom SV Reitsch endlich spielberechtigt und heiß auf ihren ersten Bayernligaeinsatz.
Wir dürfen also auf die letzte Vorstellung des FFC-Bayernligateams in der ablaufenden Saison zu Hause gespannt sein und hoffen auf zahlreiche Unterstützung !

Kommentare sind deaktiviert.