Pokalfight gegen Cluberinnen

Wie bereits im Vorjahr trifft der FFC im BFV-Pokal früh auf das Regionalligateam der Nürnbergerinnen. Allerdings stehen sich diesmal zwei Teams gegenüber, die im Ligabetrieb noch mit dem Klassenerhalt zu kämpfen haben, während sich beide letzte Saison im Aufstiegskampf befanden.

Für den FFC bietet sich auf heimischen Platz die Chance, wenn auch eher als Außenseiter, erstmals ins Pokal Halbfinale einzuziehen. Voraussetzung hierfür wird aber eine Leistungssteigerung zur Vorwoche nötig. Vor allem in der Chancenverwertung zeigten sich die Hoferinnen zuletzt sehr leichtsinnig. Nicht zu übersehen war auch gegen Stern München die Konteranfälligkeit der FFC –Abwehr . Da der Club unterer anderem mit Nicole Munzert eine Stürmerin hat, die Fehler rigoros in Tore ummünzt, ist höchste Konzentration von Beginn an oberstes Gebot.

Ein paar Sorgenfalten treibt es Trainer René Schneider noch auf die Stirn, wenn er über seine Startelf nachdenkt. Mit Jasmin Weiß und Cindy Matetschk sind beide Sechser nicht topfit, in der Offensive fehlen ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen Alternativen. Bleibt zu hoffen, daß wenigstens Tamina Sachs im Tor voll einsatzfähig ist, da Claudia Mühlstädt nach ihrem Pech am letzten Samstag 4 Wochen ausfällt.

Wir dürfen also in jeder Hinsicht ein spannendes Pokalspiel erwarten, denn der FFC zeigt sich ja immer mal mit Überraschungen aus der Wundertüte. Vielleicht hat er ja auch am Samstag wieder eine bereit. Das letzte Pflichtspiel gegen den Club auf heimischen Platz wurde jedenfalls mit 3:1 gewonnen !

Anstoß: Samstag, den 29.03.12 16:00 Uhr Städt.Sportanlage am  Saaledurchstich Sigmundsgraben/ Lessingstr.

Aufgebot FFC: Sachs, Sattler, Laufer, Bartyzalová, Fürst, Greiner, Meier, Weiß, Matetschk,  Krämer, Kastner, Yau, Trampuschová, Krippendorf

Schiedsrichter: Daniel Hofmann (TSV Streitau)

Assistenten: Tessa Friedrich,  Rian Richter

Kommentare sind deaktiviert.