Samstag 6 Stunden Frauenfußball

Das einzige Mal in dieser Saison präsentieren sich alle FFC-Frauen an einem Tag auf heimischen Boden. Mit dem Stadtderby gegen Wiesla startet das Kreisligateam 12 Uhr. Dabeim soll mit einem Dreier dem Tabellennachbarn weiter auf die Fersen gerückt werden.
Im Anschluß spielt das BOL-Team gegen die abstiegsgefährdeten Frauen aus Staffelstein. Für die Hoferinnen zählt hier auch nur ein Sieg, um den Anschluß nach vorn nicht zu verlieren.
Im Topspiel des Tages empfängt das Bayernligateam des FFC die Spielvereinigung Greuther Fürth. Die Aufsteigerinnen aus Mittelfranken haben bisher eine sehr solide Saison gespielt und stehen mit dem 4. Tabellenplatz im Moment da, wo der FFC eigentlich hin will. Im Hinspiel bescherten die Gäste dem FFC das schnellste Gegentor in seiner Geschichte. Bereits nach 8 Sekunden schlug es da im Hofer Gehäuse ein.
Zuletzt hielten die Gastgeberinnen hingegen lange ohne Gegentor durch und kassierten immer erst in der Schlußphase Gegentreffer. Hier ist mal wieder Durchhaltevermögen gefragt. Aber noch wichtiger ist, endlich die Ladehemmung in der Offensive zu beseitigen.
Nur zwei Tore aus den letzten sechs Pflichtspielen ist einfach eine absolut unbefriedigende Bilanz. Aber bisher hat sich das Team immer aufgerafft, warum sollte nicht diesmal der Knoten platzen ?
In jedem Fall verspricht der Samstag einen spannenden Heimspieltag beim FFC mit hoffentlich reichlich Unterstützung am Spielfeldrand.

 

1. FFC HOF – SpVgg Greuther Fürth

Anstoß: 12.04.14 . 16 Uhr Sportanlage am Saaledurchst/Sigmundsgraben

Aufgebot FFC: Sachs, Sattler, Greiner, Bartyzalová, Meier, Fürst, Laufer, Matetschk, Weiß, Kastner, Krügel, Trampuschová, Yau, Krämer, Krippendorf

Schiedsrichter: Matthias Ehlich (TSV Mehlmeisel)
Assistenten: Stephan Ehlich, Jonas Fehrmann

Kommentare sind deaktiviert.