Bayern München kommt!

1. FFC HOF - FC Bayern München II

Anstoß: Sonntag, 10.04.16, 14 Uhr Städtisches Stadion Ossecker Straße

Am kommenden Sonntag gastiert die Bundesligareserve des FC Bayern München am „Ossecker“. Der bayerische Meister der Saison 2014/2015 ist in das Jahr 2016 mit zwei Remis gegen den 1. FC Nürnberg II und den TSV Schwaben Augsburg (0:0 & 1:1) gestartet und wird darauf aus sein, den ersten Dreier im Kalenderjahr 2016 zu holen.
Auch die Hofer U17 möchte drei Punkte holen und damit wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Auf dem Kunstrasenplatz am Profizentrum der SpVgg Greuther Fürth gab es letzte Woche eine 1:0 Niederlage und man musste am Ende mit leeren Händen die Heimreise antreten. „Diese Niederlage in Fürth tut allen Beteiligten weh. Daher gilt es das Spiel in Fürth abzuhaken und sich auf die Mädels vom FC Bayern zu konzentrieren“, so Co-Trainer Martin Schubert.

Den FFC-Mädels konnte man beim Kleeblatt lediglich in der Chancenauswertung Vorwürfe machen. Denn über mehr Spielanteile über 80 Minuten gewinnt man kein Spiel. Nun gilt das Augenmerk nach vorne zu richten und einen Dreier zu holen um nicht noch unnötig hinten rein zu rutschen. So sieht das auch Trainerin Ann-Kathrin Lindner: „Wir wissen um die Stärken und Schwächen der Bayern, egal ob sie mit Spielerinnen aus der Bundesligamannschaft antreten oder nicht. Gelingt uns ein ähnliches Spiel wie in Fürth nur mit besserer Torchancenverwertung, so wird es schwer für den FCB aus Hof etwas mitzunehmen."
Ein weiterer Grund das Spiel zu gewinnen ist, dass man noch nicht gegen den Mädchen Nachwuchs des Rekordmeister auf dem Platz gewinnen konnte. Dies möchte die Mannschaft um das Trainergespann Lindner/Schubert ändern und den Gast ohne Punkte zurück in die Landeshauptstadt schicken. Allerdings sind die Hofer auch durch die jüngsten Ergebnisse gegen die Bayern gewarnt.
Um Unterstützung zum Spiel des Jahres gegen den FC Bayern München hofft die U17 vom FFC auf möglichst große und lautstarke Unterstützung. Anstoß ist um 14 Uhr.

Kommentare sind deaktiviert.