Tabellenführer Nürnberg kommt

1. FFC HOF – 1. FC Nürnberg II

Anstoß: 14 Uhr Ossecker Stadion Hof

Schiedsrichter: Stephan Wehner

Aufgebot FFC: Kirsch, Weiß, Tröger, Merz, Kuhl, Penzel, Joram, Jacob, Jaekel, Zahn, Härtl, Wenzig, Fischer L., Meisel, Altmann, Fischer N., Möhrle S., Möhrle L., Knoch

FFC empfängt zum Kärwa-Spiel den Tabellenführer

Zur alljährlichen FFC-Kärwa empfängt der Hofer Nachwuchs in diesem Jahr den 1. FC Nürnberg. Der Club verweilt derzeit mit der Maximalausbeute von 18 Punkten aus 6 Spielen an der Tabellenspitze. „Wir gehen als Außenseiter in die Partie, der heute absolut gar nichts zu verlieren hat.“, so Trainerin Lindner.
Mit Neele Reisberger haben die Gäste auch die im Moment beste Torjägerin der Liga mit 11 Treffern in ihren Reihen.
Nach der deutlichen Leistungssteigerung am vergangenen Wochenende an der Säbener Straße möchte der FFC-Nachwuchs daran anknüpfen und sich weiter entwickeln, bevor mit Forstern, Frauenbiburg und Passau richtungsweisende Spiele auf dem Programm stehen. „Vielleicht können wir den haushohen Favoriten Club ja bisschen ärgern. Dazu müssen wir aber viel unangenehmer sein und uns endlich mehr zutrauen. Die wichtigen Punkte müssen wir jedoch dann danach gegen Forstern, Frauenbiburg und Passau holen.“, so Lindner.

Heimrechttausch am Sonntag und Spitzenspiel am Samstag

Die U15 vom FFC Hof darf am kommenden Sonntag, ein weiteres Male auf dem heimischen Rasen im Ossecker Stadion spielen. Denn der 1. FC Michelau hat sich dazu bereit erklärt, dass Heimrecht mit dem FFC zu tauschen, so dass sich der jüngste FFC Nachwuchs auch vor eigenem Publikum präsentieren darf. Und da darf man nach den vergangenen Wochen durchaus gespannt sein. Denn die Mannschaft, entwickelt sich immer weiter und das trotz der Niederlagen. Und dem entnimmt das Trainerteam viel Positives: „Die Mädels kämpfen und fighten bis zum Schluss. Sie haben es noch keinem Team einfach gemacht. Zudem merkt man ihnen an, dass sie sich belohnen möchten für die harte Arbeit. Auch wenn das bis jetzt noch nicht gelungen ist, verlieren die Mädels nicht die Geduld und Glauben an sich. Sobald die Belohnung da ist, wird es auch einfacher werden.“
Bereits am Samstag gibt es eine Begegnung zweier Mannschaften, die es heuer schon zweimal im Frauen-Bereich gegeben hat. Denn da heißt es 1. FFC Hof U16 gegen die SpVg Eicha. Zudem hat dieses Duell noch eine weitere Brisanz. Denn zum Auftakt des Vereins eigenem Kärwa-Wochenende gibt es ein Spitzenspiel. Der Tabellenerste trifft auf den Tabellenzweiten. Aber dieses Spiel birgt auch einige Gefahren, wie uns Trainer Martin Schubert mitteilt: „Aufgrund der Tatsache, dass wir erster sind, sind wir der Gejagte in der Liga und stehen unter Druck. Eicha hat als Jäger die Chance uns stolpern zu lassen und kann zudem noch befreiter aufspielen. Allerdings sehe ich nicht uns in der Favoritenrolle trotz Tabellenführung, sondern Eicha, auch wenn sie aus der Landesliga abgestiegen sind und mit Sicherheit wieder aufsteigen wollen. Ich erwarte daher ein Spiel auf Augenhöhe.“
Sowohl die U15 am Sonntag, wie auch die U16 bereits am Samstag, hoffen auf zahlreiche Unterstützung in ihren Spielen. Anstoß in beiden Partien ist jeweils um 10.30 Uhr im Ossecker Stadion.

Patrick Möckel

ACHTUNG: Leider muss das Spiel der U16 gegen Eicha morgen Vormittag witterungsbedingt ausfallen.

Kommentare sind deaktiviert.