U17 möchte wieder überzeugen

1. FFC HOF - ETSV Würzburg

Anstoß: Sonntag, 24.04.2016 14:00 Uhr Ossecker Stadion

Aufgebot FFC: Wunderlich, Kirsch, Fischer N., Tröger, Schmucker, Feulner,
Moos, Knörnschild, Knarr, Hanke, Köhler, Voigt, Meisel, Merz,
Merz, Lehnert

Vorbericht: FFC Bayernliganachwuchs möchte wieder überzeugen

Am Sonntag gastiert in der U17-Bayernliga der ETSV Würzburg im Ossecker Stadion. Der ETSV ist schlecht in die Rückrunde gestartet: 0 Punkte aus 4 Spielen führten dazu, dass die Gäste mittlerweile auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht sind. Dass gerade diese Gegner zu einer harten Nuss werden können, haben die Lindner-Schützlinge am vergangenen Spieltag gegen Wacker München erleben müssen, die sie mit Müh und Not 1:2 besiegen konnten. Gerade deshalb sollte das Denken, dass diese Begegnung ein erneuter Selbstläufer wird, ganz schnell aus den Köpfen gelöscht werden. Hinzu kommt die enorme Verletzungsmisere der Hausherrinnen, die sich in den vergangenen zwei Wochen weiter zugespitzt hat. „Wir haben in der Rückrunde großes Verletzungspech, aber das darf und ist keine Ausrede. Wir haben einen großen und qualitativ sehr guten Kader, der das auffangen muss.“, so Trainerin Lindner.
Fakt ist aber auch: möchte der FFC-Nachwuchs Zuhause punkten, muss eine andere Leistung abgerufen werden.
„Gegen München haben wir unser schlechtestes Saisonspiel gemacht. Das muss sich gegen Würzburg ändern. Wir haben die Baustellen gut analysiert- jetzt liegt es aber an den Spielerinnen, das auch endlich mal umzusetzen.“, so die Trainerin.
Die Gäste aus Würzburg werden mit einer Menge Wut im Bauch anreisen. Denn nicht nur der derzeitige Tabellenplatz und die dadurch entstandene Abstiegsgefahr geben Anlass dafür, sondern auch das Ergebnis aus dem Hinspiel. Dort gewann Hof mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und jede Menge Kampf und Willen. „Wir müssen endlich wieder Leidenschaft, Kampf und Willen zeigen. In Kombination mit den taktischen Vorgaben möchten wir Zuhause wieder überzeugen.“, gibt sich Lindner optimistisch.

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr im Ossecker Stadion. Über zahlreiche Unterstützung würde sich jedoch nicht nur die U17 sondern auch die U16 freuen, die im Kampf um die Meisterschaft am Samstag um 13 Uhr im heimischen Ossecker Stadion auf den SV Wernsdorf trifft.

Kommentare sind deaktiviert.