U17 Bayernliga fällt aus !

1. FFC HOF – FFC Wacker München

aufgrund der starken Niederschläge ist der Platz unbespielbar und das Spiel wurde abgesetzt!

  Sonntag, 18.09.2016  Uhr Ossecker Stadion

Schiedsrichter: Tim Michel

Aufgebot FFC: Kirsch, Weiß, Tröger, Merz, Kuhl ?, Penzel, Joram, Jacob, Jaekel, Zahn, Dudnik, Härtl, Wenzig, Fischer L., Möhrle L., Altmann, Fischer N., Möhrle S.;

 

Am Sonntag trifft die U17 des FFC im ersten Heimspiel der noch jungen Bayernligasaison auf den Bundesligaabsteiger Wacker München.
Die Gäste aus der Landeshauptstadt verloren ihr erstes Spiel gegen Schwaben Augsburg auswärts knapp mit 3:2. Daher wird sich die Mannschaft von Ann-Kathrin Lindner auf einen Gegner einstellen müssen, der mit aller Macht die ersten drei Punkte einsacken möchte.
Nach dem eher glücklichen Punktgewinn in Passau möchte aber auch der hofer Nachwuchs gerade vor heimischen Publikum weiter punkten. "Wir müssen nun Zuhause nachlegen. Wacker wird jedoch mit mächtig Wut im Bauch anreisen, wovor wir gewarnt sein müssen.", so die FFC Trainerin Lindner.
Die personelle Situation wird sich gegenüber dem Spiel in Passau etwas entspannen: Weiß und Meisel sind wieder mit an Bord. Ein großes Fragezeichen steht noch hinter dem Neuzugang von RB Leipzig, Emilie Kuhl, die an einer schweren Prellung laboriert. Durch einen Schüleraustausch fehlt mit Lisa Knoch ebenfalls eine wichtige Spielerin.

Bereits am Samstag um 10.30 Uhr debütiert die junge U15-Nachwuchs Mannschaft des FFC daheim im Ossecker Stadion. Zu Gast im „Ossecker“ ist die DJK Teuchatz.
Die Gäste aus dem Landkreis Bamberg, sind ein bislang unbekannter Gegner für die Mädels. Daher gilt es für den jungen FFC Nachwuchs, sich auf das eigene Spiel und damit auch auf die eigenen Stärken zu konzentrieren.
Dies gelang den Mädels bereits am vergangen Sonntag in Weißenstadt, trotz einer 4:1 Niederlage. Hier zu äußert sich das Trainerteam: „Am vergangen Sonntag haben wir trotz einiger ungünstiger Umstände zwar verloren, aber die Mädels haben sich nie aufgegeben und trotzdem gekämpft und an ihre Stärken geglaubt. Auf diese Leistung lässt sich definitiv aufbauen.“
Für das Trainerteam der U15 gilt es nun, dass sie die Mädchen in ihrer Leistung und Stärken vom Sonntag zu bestätigen und weiter zu entwickeln. Ist dies der Fall, so kann man mit Sicherheit, wieder auf ein gutes Spiel des jungen Nachwuchses hoffen.

Über tatkräftige Unterstützung bei den ersten Heimspielen der Saison würde sich die Juniorinnen des FFC sehr freuen.

Endlich ist es auch für unsere U16 in der Bezirksoberliga soweit. Am kommenden Sonntag gastiert der Bayernliga Unterbau bei der (SG) 1. FC Lichtenfels.
Die U16, die in einer 6-er BOL antreten wird, trifft damit auf den ersten der 5 Gegner dieser Liga, die in einer einfach Runde (Hin- & Rückrunde) ausgetragen wird. Das Spiel in Lichtenfels wird damit auch der erste Gradmesser für die neue Saison sein. Dies sieht auch Trainer Martin Schubert so: „Mit unserem ersten Auswärts- und Auftaktspiel in Lichtenfels werden wir merken, was von uns in der BOL abverlangt wird. Ich hoffe, dass die Mannschaft sowohl die taktischen Vorgaben umsetzt, als auch an die eigenen Stärken glaubt. Wenn die Mädels dies umsetzen, sind wir auch in der BOL für jede Mannschaft ein unangenehmer Gegner.“
Aus spielerischer Sicht, hat sich die Mannschaft, trotz einiger Abgänge in den eigenen Frauenbereich bzw. in den U17-Bayernligakader, dennoch verstärkt. Denn mit einigen Neuzugängen aus den umliegenden Vereinen, sowie aus dem starken letztjährigen U13-Unterbau, sind einige Mädels dazukommen, die das Potential für diese Mannschaft in der BOL durchaus vorhanden. Inwieweit diese schon als Team funktionieren, wird sich am Samstag beim ersten Spiel der Saison in Lichtenfels zeigen, hoffentlich mit dem ersten Punktgewinn.
Patrick Möckel

Kommentare sind deaktiviert.