Auswärtsdreier im Visier

FC Moosburg –1. FFC HOF

Anstoß: Samstag, 17.09.16 17 Uhr Sparkassenstadion Stadtbadstr. 13
85368 Moosburg
Schiedsrichterin: Patrizia Egner
Assistenten: Jakob Huber, Ludwig Reuß

Aufgebot FFC: Mühlstädt, Sattler, Fürst, Meier, Laufer, Kastner, Kessler, Müller, Knarr M., Fichtner, Kastner, Yau, Rose, Möhwald

 

Nach einem perfekten Saisonstart gilt es nun für den FFC, Konstanz an den Tag zu legen und die Erfolgswelle in die nächsten Spiele mitzunehmen. Am dritten Spieltag geht es für die Oberfränkinnen nach Moosburg. Dort konnten sie bisher zwei klare Siege einfahren. Doch Trainer Siegfried Penka mahnt:: „ Das wird für uns ein schweres Spiel. Denn vom Papier her sieh es leicht aus. Doch die Gastgeberinnen werden alles daran setzen, endlich zu punkten. Daher wird es vor allem eine Kopfsache werden, ob wir am Samstag erfolgreich sind.“ In der Tat hatte der FC sich den Saisonstart anders vorgestellt. Mit neuem Trainer und sechs Neuzugängen bekam das Saisonziel, unter den Top Fünf mitzuspielen einen herben Dämpfer. Die Hoferinnen sollten von Beginn an hellwach sein und sich auf einen aggressiven Gegner einstellen.
Penka wird wohl an der erfolgreichen Startelf festhalten. Außerdem bietet die Rückkehr von Michelle Kessler weitere Optionen im zentralen Mittelfeld.

Im absoluten Topspiel der Bezirksoberliga empfängt am Samstag um 14 Uhr die SpVgg Stegaurach das U23-Team des FFC. Beide Mannschaften wollen in die Landesliga aufsteigen und gewannen souverän die ersten Spiele. Wobei die Gastgeberinnen ihre Torausbeute mit 21 Treffern aus zwei Spielen gegenüber den Hoferinnen noch verdoppeln konnten. Entsprechend nimmt U23-Trainer Stefan Klinke die Aufgabe: „Die SpVgg Stegaurach spielt ein ähnliches System wie wir, ist aber im Vergleich mit uns technisch sogar noch etwas stärker. Wir werden daher viel Laufarbeit investieren müssen, um beim aktuellen Tabellenführer nicht leer auszugehen. Außerdem wird die Anzahl der gewonnen Zweikämpfe entscheidenden Einfluss auf den Ausgang des Spiels haben. Ich erwarte eine bis zum Schluss spannende Begegnung auf Messers Schneide“.

Auch das Kreisligateam tritt am Samstag auswärts an. Beim Bezirksligaabsteiger SV Froschbachtal gilt es für den FFC, seine Tabellenführung zu verteidigen. Dies bedarf allerdings schon einer gewaltigen Kraftanstrengung. Denn bisher konnten die Roßner-Schützlinge gegen die Gastgeberinnen noch nie gewinnen. Außerdem fehlen verletzungsbedingt einige Stammspielerinnen.

Kommentare sind deaktiviert.