Erfolgsdruck in Würzburg

ETSV Würzburg II – 1. FFC HOF

Anstoß: Sonntag, 20.09.2015,  15Uhr Mergentheimer Str. 17 97082 Würzburg

Aufgebot FFC: Sachs, Mühlstädt, Sattler, Safra, Laufer, Knarr, Fürst, Kessler, Kolb, Meier, Weiß, Kastner, Rose, Möhwald, Krämer, Yau

Schiedsrichter: David Kern
Assistenten: Thomas Groh, Lukas Müller

 

Am Sonntag reist das Bayernligateam des FFC zur Bundesligareserve des ETSV Würzburg. Beide Teams haben den Heimstart der Saison vermasselt. Während die Unterfränkinnen letzte Woche beim Aufsteiger Leerstetten einen Auswärtsdreier einfahren konnten, wartet Hof noch auf den ersten Sieg.
In schlechter Erinnerung ist dabei wohl auch noch die letztjährige Partie, als man das Spiel lange kontrollierte und in der Schlußphase einen sicher geglaubten Sieg noch hergab. So soll die bisher einzige Niederlage in den bisherigen Aufeinandertreffen auch die Ausnahme bleiben. Will man nicht einen komletten Fehlstart hinlegen, muß in Würzburg gepunktet werden, ansonsten bleibt die starke Leistung zum Auftakt in München nicht mehr als Makulatur.

Bereits am Samstag muss die Hofer Bayernligareserve zum Aufsteiger und Schlußlicht ASV Wunsiedel. Nach der derben Schlappe gegen den Topfavoriten Schwabthaler SV am vergangenem Samstag gilt es für die Klinke-Truppe abhaken und den nächsten Auswärtsdreier einsacken. Anstoß in Wunsiedel ist 18 uhr.

Am Sonntag 10:30 Uhr muß das Kreisligateam beim TSV Arzberg/Röthenbach antreten. Mit je einem Sieg und einer Niederlage sind sie noch schwer einzuordnen. Der FFC braucht auf alle Fälle Punkte, will er nicht nach dem Wochenende am Tabellenende stehen.

Kommentare sind deaktiviert.