FFC hat noch Rechnung offen

1. FFC HOF – SV Thenried

Anstoß: Samstag, 22.04.17 16:30 Uhr Städtisches Stadion Ossecker Str., Hof

Schiedsrichter: Florian Kastner (VfR Johannisthal)
Assistenten: Mika Bauerfeind, Tim Roth

Aufgebot FFC: Mühlstädt, Sattler, Fürst, Meier, Laufer, Knarr M., Kessler, Osmani, Kastner, Fichtner, Kolb, Müller, Yau, Rose, Lehnert,

 

Am kommenden Samstag empfängt der 1. FFC HOF im Spitzenspiel der Bayernliga den Viertplatzierten SV Thenried. Die Gäste bescherten mit ihrem knappen 2:1 Heimerfolg dem FFC eine von bisher zwei Saisonniederlagen. Lediglich zwei Minuten benötigte da die Goalgetterin der Liga, um das Spiel zu entscheiden. 13 der 18 Thenrieder Tore schoß Franziska Hutter bisher. Doch zur Zeit hat sie etwas Ladehemmung und die Gäste verloren prompt die letzten drei Begegnungen.
Darauf darf sich Hof aber nicht verlassen. Denn auch die Hoferinnen sind in der Offensive wie eine große Wundertüte, bei der man nie weiß, was raus kommt. Bereits in 5 Partien das Team schoß die Penka-Elf 4 Tore. Aber ausgerechnet beim Tabellenletzten in der Vorwoche traf man zum ersten Mal gar nicht. Zwar ist damit ein möglicher Aufstieg weiter in die Ferne gerückt. Doch Trainer Siggi Penka bleibt konsequent:: „Solange wie es rechnerisch möglich ist, wird um jeden Punkt gekämpft. Es sind immer noch 7 Spieltage und damit ist auch noch alles möglich.“ Penka hofft auf die Rückkehr von Michelle Keßler, deren Fehlen sich im letzten Spiel bemerkbar machte. Spielerisch muß der FFC vor allem wieder mehr Geduld aufbringen, da wurde zuletzt zu schnell zurückgeschaltet, wenn es mal nicht so lief.
Einen Favoriten gibt es am Samstag nicht. Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist
Selbst im Torverhältnis völlig ausgeglichen (3 Siege/1 Remis/3 Niederlagen 8:8). Das ausgeglichene Partie und für die Zuschauer der Garant für eine spannende Partie sein dürfte.

Auswärts antreten muß am Samstag das U23-Team. Gegner ist die Bayernligareserve der SpVg Eicha. Die Trächerinnen konnten sein sieben Spieltagen nicht gewinnen sind aber immer für ein Unentschieden gut. Wenn das Klinke-Taem den zweiten Platz verteidigen will, sollten schon drei Punkte ins Heimgepäck eingepackt werden. Anpfiff der Partie ist 13 Uhr in Ahorn.
Jürgen Mühlstädt

Kommentare sind deaktiviert.