FFC muß erneut reisen

TSV Frickenhausen –1. FFC HOF

Anstoß: Sonntag, 21.05.17 15 Uhr Sportgelände Am Geheu Geheusteige | 97252 Frickenhausen

Schiedsrichter: Matthias Klerner (DJK Franken Lichtenfels)
Assistenten: Lukas Zeller, Alexander Heindel

Aufgebot FFC: Mühlstädt, Sattler, Fürst, Laufer, Kolb, Weiß, Kempin, Müller, Knarr M., Fichtner, Kastner, Osmani, Yau, Rose

 

Am kommenden Sonntag muß das Frauenbayernligateam des FFC erneut auswärts ran. Diesmal geht die Reise nicht ganz so weit ins unterfränkische Frickenhausen. Die Gastgeberinnen brauchen noch dringend ein paar Punkte für den Klassenerhalt. Seit sieben Spieltagen sieglos, sind sie allerdings auch nicht so einfach zuschlagen. Dies zeigen die bisher sieben Unentschieden der Heimelf. Dazu kommt der Trainerwechsel Anfang des Monats, der dem Team weiteren Auftrieb verleihen wird. Der neue Trainer Christian Golden macht auch keinen Hehl daraus, dass er mit seiner Mannschaft
Punkte gegen den oberfränkischen Kontrahenten einfahren will.
Für die Hoferinnen also erneut keine leichte Aufgabe, auch wenn der einzige Sieg vom TSV gegen den FFC bereits 9 Jahre zurück liegt. Hofs Trainer Siggi Penka muß mit Michelle Kessler und Sabrina Meier auf zwei wichtige Stammspielerinnen verletzungsbedingt verzichten. „Wir gehören zu den Gejagten, da gibt jeder Gegner alles und das zehrt an der Substanz“ so der Trainer vor dem Spiel. Aber der FFC hat in der laufenden Saison schon mehrmals bewiesen, daß er flexibel reagieren kann und will auch in Frickenhausen punkten.

Bereits Samstag wartet auf die Bayernligareserve des FFC die wieder erstarkte Bayreuther Eintracht. Die Heimelf spielte bisher die bessere Rückrunde und würde bei einem Sieg bis auf zwei Punkte an den FFC heranrücken. Doch bisher konnten sie den FFC in der Bezirksoberliga noch nie bezwingen. Wir dürfen uns also auf eine spannende Partie freuen. Anpfiff ist 16 Uhr auf der Sportanlage Obere Röth in Bayreuth.

Am Sonntag um 17 Uhr geht es beim Schlußlicht für unser Kreisligateam um wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg. Das Hinspiel wurde klar gewonnen und nach dem Sieg über Mitkonkurrenten Engelmannsreuth fahren die Mädels mit viel Selbstvertrauen nach Thurnau zum SV Hutschdorf

Kommentare sind deaktiviert.