FFC muß nach Pegnitz

FC Pegnitz – 1. FFC HOF

Anstoß: Sonntag, 29.10.2017 15:00 Uhr Sportanlage Am Buchauer Berg, Am Buchauer Berg 27, 91257 Pegnitz

Schiedsrichter: Mahmut Gün
Assistenten:

Aufgebot FFC: Mühlstädt, Sattler, Laufer, Fürst, Kolb, Fichtner, Meier, Weiß, Zahn, Müller, Knarr M., Kessler, Yau, Kastner, Schleusing

Bericht: FFC muß zum FC Pegnitz

Am kommenden Sonntag spielt das FFC-Bayernligateam auswärts. Die kürzeste Fahrt der Saison geht nach Pegnitz. Die Gastgeberinnen hadern bisher mit riesigen Personalsorgen. Daher lief es bisher sehr durchwachsen und mehr als ein Tabellenplatz im unteren Drittel war nicht zu erreichen.
Für Hof kein Grund, leichtgläubig schon drei Punkte einzubuchen. Denn obwohl in sechs Aufeinandertreffen der FFC noch kein Spiel verloren hat, war bis auf einmal kein überzeugender Sieg dabei. Auch läßt die Wetterprognose eher vermuten, das die zu erwartenden Bedingungen nicht gerade förderlich für das Hofer Spiel sein werden. Außerdem ist Pegnitz eine ausgesprochen starke Heimelf. 6 von 7 Siegen holten sie letzte Saison zu Hause. FFC –Trainer Siegfried Penka hat noch die letzten Partien gegeneinander in guter Erinnerung: „Wir werden vor allem Geduld brauchen, wenn wir die defensiv eingestellte Mannschaft schlagen wollen. Pegnitz ist auf kleinen Plätzen immer gefährlich.“ Für die eigene Moral wäre für die Hoferinnen ein Auswärtserfolg wichtig, liefen die letzten Wochen nicht so wie erwartet.

Bereits am Samstag treffen in Ahorn die Bayernligareserven des FFC und Eicha aufeinander. Dabei liegt diesmal die Favoritenrolle klar beim FFC. Die Trächerinnen konnten erst einmal punkten und kassierten in sechs Spielen bereits 33 Gegentore. Hofs U23 indes hat noch nicht verloren und will natürlich einen Sieg mit nach Hause nehmen. Anstoß in Ahorn ist 13 Uhr.

Im Kellerduell der Bezirksliga trifft die dritte Hofer Vertretung am Sonntag um 16 Uhr auf das Schlusslicht der Liga. In Kulmbach muss der TSV bezwungen werden, wenn man sich in ruhigeres Fahrwasser manövrieren will. Doch ausgerechnet letzte Woche fuhren die Gastgeberinnen ihre ersten Punkte ein und gehen gestärkt in diese Partie, während die Hoferinnen beim Tabellenführer Himmelkron mit 1:6 unter die Räder kamen.

Kommentare sind deaktiviert.