FFC wird Fehler ausmerzen

1. FFC HOF – FC Karsbach

Anstoß: 20.09.14 16:30 Uhr Hof Sportanlage am Saaledurchstich Sigmundsgraben/Lessingstr.

Schiedsrichter: Carina Opel (SV Ramsenthal)
Assistenten: Oliver Bamert, Alexander Zahn

Aufgebot FFC: Mühlstädt, Sattler, Fürst, Kastner, Laufer, M.Schneider,
L. Schneider, Fürst, Krämer, Weiß, Matetschk, Yau, Möhwald, Th.Knarr, Bahmann

 Im zweiten Heimspiel der Saison empfangen die Hofer Frauen den FC Karsbach. Die Gäste haben trotz guter Leistungen bisher nur einen Punkt verbuchen können, weil sie jeweils in den Schlußminuten bisher Zähler liegen ließen. In soweit ist der FFC gut beraten, das Punktekonto außer acht zu lassen und die Gäste bei aller Freundschaft als bekannt ungemütlichen Gegner einzuordnen.

Vor allem soll an die überwiegend positiven Leistungen trotz Auswärtsniederlage angeknüpft werden. Trainer Hans Dieter Sigg hat es in philosophische Worte gefaßt: „ Das gesamte Team nimmt unter anderem die Spielfreude der letzten Begegnung für die kommende Herausforderung am Samstag mit. Oberste Maxime wird eine konsequente Balance zwischen unseren offensiven und defensiven Aktionen. Die Mannschaft kann das umsetzen“ ist Sigg überzeugt. Damit soll vermieden werden, noch einmal ein kontrolliert geführtes Spiel aus der Hand zu geben.

Zum Topspiel der Bezirksoberliga treffen bereits um 14 Uhr die beiden bisher ungeschlagenen Teams des FFC II und der überraschend stark gestartete TSV Staffelstein aufeinander. Beide Mannschaften werden ihre weiße Weste behalten wollen und so ist für ausreichend Vorfreude und Spannung auf diese Partie gesichert. Ein Wermutstropfen bei den Gastgeberinnen ist der Kreuzbandriß im Training von der erfahrenen Abwehrspielerin Patricia Schiele, die damit länger ausfallen wird.

Ihre ersten Punkte einfahren will am Sonntag das Kreisligateam bei der Reserve des TSV Himmelkron. Letzte Woche spielfrei und zum Saisonstart eine Führung noch aus der Hand gegeben müssen die Bucka-Schützlinge unbedingt Zählbares holen, wollen sie nicht frühzeitig am Tabellenende unter Druck geraten.

Kommentare sind deaktiviert.