Oberfränkisches Derby

1. FFC HOF – SpVg Eicha

Anstoß: 11.0415 16:30 Uhr Hof Sportanlage am Saaledurchstich Sigmundsgraben/Lessingstr.

Aufgebot FFC: Sachs, Mühlstädt, Sattler, Fürst, Kastner, M.Schneider,
Fürst, Meier, Weiß, Matetschk, Kessler, Yau, Möhwald, Th.Knarr, Bahmann

Schiedsrichter: Florian Gnichtel (Wunsiedel)
Assistenten: Holger Kuhbandner, Thomas Endreß

Am kommenden Samstag kommt es binnen 3 Wochen zum erneuten Derby zwischen den zwei oberfränkischen Topteams im Frauenfußball. Doch diesmal empfängt der FFC die Trächerinnen auf heimischen Geläuf. Und da konnten die Gäste noch nie punkten.

Trainer Steffen Plutas Team, welches derzeitig auf Platz 3 der Liga steht, wird sicher alles daran setzen, die negative Auswärtsbilanz gegen die Hoferinnen zu beenden. Zumal sie zu Ostern etwas unerwartet Punkte zu Hause gegen Moosburg liegen ließen.
Auf FFC-Seite fiebert man der Partie mit einer angespannten Erwartungshaltung entgegen. In der Rückrunde noch ohne Gegentreffer und 7 Punkte eingesammelt wissen alle, irgendwann klappert es trotzdem wieder einmal. Dessen bewußt ist sich auch Hofs sportlicher Leiter Siegfried Penka: „Natürlich wollen wir weiter möglichst ohne Gegentreffer punkten. Sollte aber nach einem spannenden, abwechslungsreichen und hochklassigen Match der Gegner gewinnen, geht die Welt nicht unter.“
Er wird die Hoferinnen offensiv ausrichten und sicher an der Linie richtig puschen. Da auch offensichtlich bis zum Wochenende der Frühling Einzug hält, dürfen sich alle Fans des Frauenfußballs auf einen spannenden Samstagnachmittag am Sigmundsgraben freuen.

Bereits um 12:30 Uhr startet die Bayernligareserve des FFC nach der Winterpause in der Bezirksoberliga gegen die Eintracht in Münchberg in den Spielbetrieb. Die stark abstiegsgefährdeten Münchbergerinnen konnten bisher erst 9 Tore erzielen und treffen auf die stärkste Abwehr der Liga. Auch wenn das Hinspiel nur 2:0 für den FFC endete ist er klarer Favorit.

Anders sieht es da beim Rückrundenstart des FFC-Kreisligateams am Sonntag zu Hause
aus. Um 11 Uhr ist Anstoß gegen FC Röslau. Nur ein Punkt trennen beide Teams und der Verlierer der Partie könnte nach dem Spieltag die rote Laterne übernehmen. Das Hinspiel gewannen die Gäste knapp mit 3:2.

Kommentare sind deaktiviert.