Turniersieg beim Club

2. FCN-Hallencup in Nürnberg

30.01.15 ab 11 Uhr FFC Dreifachsporthalle Röthenbach-Ost (San-Carlos-Str. 4, 90451 Nürnberg)

 

Teilnehmer: 1. FC Nürnberg I & II, 1. FFC HOF, 1. FFC Fortuna Dresden,
1. FFC Frankfurt III, SC Regensburg, ETSV Würzburg II, FC Ergolding, VfL Waldkraiburg

FFC-Frauen(Tore): Sachs(1), Sattler (3), M.Schneider(2), Fürst, Weiß(4), Knarr(3), Bahmann, Kessler(2), Yau(2)

Mit einer emotionalen und kämpferisch  überzeugenden Leistung rehabilitieren sich die Hoferinnen zum Abschluß der Hallensaison in Nürnberg .

In dem hochklassig besetzen Hallenturnier behaupteten sie sich im direkten Vergleich gegen alle drei angetretenen Regionalligisten und fuhren als verdiente Sieger nach Hause.
Erster Gegner in der Vorrunde waren die Gastgeberinnen FCN II aus der Landesliga. Die Hoferinnen brauchten die erste Partie, um sich zu sortieren. Mit einem schönen Doppelpaßspiel zwischen Laura Bahmann und Theresa Knarr konnten sie die Abwehr aushebeln und den einzigen Treffer des Spiels zugunsten des FFC verbuchen. Auch das Spiel gegen Regionalligist Dresden blieb bis zum Abpfiff eine enge Kiste, endete aber auch knapp 2:1 für die4 Hoferinnen. Gegen Bezirksligist Waldkraiburg ließ der FFC nichts anbrennen und sicherte sich mit einem 3:1-Sieg als erstes Team den Einzug ins Halbfinale. Nach einem Doppelschlag des Ligarivalen Würzburg II mußten die Hoferinnen dann doch noch um den Gruppensieg bangen, da man im Halbfinale unbedingt den Clubberinnen aus dem Weg gehen wollte. Da Würzburg sein letztes Spiel ebenfalls nicht gewinnen konnte hieß es im Halbfinale Hof gegen Frankfurt. Der hessische Regionalligist sah sich von der 1. Minute an in die Defensive gedrängt. Binnen 30 Sekunden trafen die Hoferinnen zweimal den Pfosten und ließen aber auch sonst Riesenchancen liegen.
So fiel die Entscheidung für den Finaleinzug übers Neunmeterschießen. Hier bewiesen die Hoferinnen mentale Stärke. Während alle Schützinnen trafen, hielt Tamina Sachs zweimal. Der Club setzte sich gegen Würzburg im anderen Halbfinale durch.
Im Endspiel mußten sich die Hoferinnen einer Angriffswoge der Clubberinnen erwehre, die unbedingt ihren Turniersieg zu hause wiederholen wollten. Doch aufgestachtelt vom Neunerkrimi wuchs Torfrau Tamina Sachs über sich hinaus und trieb mit ihren Paraden die Nürnbergerinnen in die Ratlosigkeit . Hof hatte nur eine echte Chance und rettete sich mit Glück und Geschick ins erneute Neunmeterschießen. Hier zeigte bis zur 13. Schützin keine einzige eine Schwäche bis Sachs erneut parieren konnte und Hof den Turniersieg bescherte.
Damit findet das Ende der Hallensaison des Hofer Bayernligateams einen versöhnlichen Ausgang. Ab kommender Woche bereitet sich das Team nun intensiv auf die Rückrunde vor.

Kommentare sind deaktiviert.