Derbyniederlage in Frensdorf

SV Frensdorf – 1. FFC HOF 2:0 (1:0)

Anstoß: Mittwoch, 01.05.19 14:00 Uhr Sportplatz Failsberg Frensdorf

Zuschauer: 155

Schiedsrichter: Uwe Derra (Neubrunn)
Assistenten: Christian Hornung, Wolfgang Sauer

  1. Min. 1:0 Amelie Striegel
    53. Min. 2:0 Marsia Gath

Karten: 32. Min. gelb Fürst (Hof)

Aufstellung FFC: Mühlstädt, Fürst, Meier, Sattler(69.Möhwald), Krämer, Müller S., Weiß, Müller, H.(57.Tröger), Kastner, Yau , Marx

Bericht: Derbyniederlage in Frensdorf

Zum „Tag der Arbeit“ ging es für das Hofer Bayernligateam zum oberfränkischen Kontrahenten SV Frensdorf. Der Aufsteiger spielt eine starke erste Bayernligasaison und machte von Beginn an keinen Hehl daraus, sich für die Hinrundenniederlage revanchieren zu wollen. Anfänglich sah es aber noch so aus, als würden die Hoferinnen auf Augenhöhe mitspielen können. Doch je länger die Partie lief, zeigten sich die Gastgeberinnen bissiger und konsequenter. Vor allem im Umschaltspiel reagierten sie viel schneller. So blieb es nur eine Frage der Zeit, wann das erste für sie Tor fallen würde, was nach einer halben Stunde dann leider auch der Fall war. Hof hatte bis zu diesem Zeitpunkt auch zwei Großchancen, vergab sie aber weider einmal zu leichtsinnig. Insoweit ging die Frensdorfer Halbzeitführung völlig in Ordnung.
Nach der Pause investierte der FFC mehr und erarbeitete sich immer mehr Spielanteile. Frensdorf verlegte sich darauf hin auf Konter, die allerdings immer brandgefährlich waren. So kassierte Hof prompt auch das 0:2. Da die Gäste auch danach im Abschluß erfolglos blieben, durfte am Ende Frensdorf einen verdienten Heimsieg feiern.
Die Hoferinnen bleiben damit weiterhin untendrin in der Liga hängen, weil sie für einen Befreiungsschlag zu wenig investierten. Das dürfte ohne Leistungssteigerung am kommenden Samstag nicht einfacher werden. Denn mit der Bundesligareserve des SV Weinberg wartet eine Team, dass seit 9 Spieltagen nicht mehr verloren hat.

Kommentare sind deaktiviert.