FFC weiter auf Talfahrt

TSV Schwaben Augsburg – 1. FFC HOF 6:4 (3:0)

Anstoß: Samstag, 17 .11.18 14:00 Uhr Ernst-Lehner-Stadion Augsburg

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Felix Wagner (Glött)
Assistenten: Cüneyt Parlakbudak, Manuel Volaric

Tore: 35. Min. 1:0 Lisa Steppisch (Foulelfmeter)
41. Min. 2:0 Marie Zeidler
43. Min. 3:0 Mona Budnik
47. Min. 4:0 Mona Budnik
64. Min. 5:0 Mona Budnik
66. Min. 5:1 Jessica Marx
81 Min. 5:2 Jessica Marx
83. Min. 5.3 Jessica Marx
88. Min. 5:4 Isabell Kastner (Foulelfmeter)
90. Min. 6:4 Lisa Steppisch (Foulelfmeter)

Karten: 34. Min. gelb Hecker (Hof)
45.+2 Min. gelb Müller S. (Hof)
62. Min. gelb Kastner (Hof)
90.+2 Min. gelb Budnik (Augsburg)

Aufstellung FFC: Mühlstädt, Fürst, Sattler, Meier(67.Laufer), Müller S., Müller H., Knarr M., Kastner, Dudnik(60.Fischer), Yau, Marx

 

 

Zum letzten Spiel der Hinrunde der Bayernliga ging es für die FFC-Frauen zum Regionalligaabsteiger TSV Schwaben Augsburg. Nach drei sieglosen Spielen in Folge wollte man einen versöhnlichen Jahresausklang bewerkstelligen. auch wenn das bei einem der heimstärksten Ligamannschaften unter der derzeitigen Verfassung eher schwierig werden könnte, zeigten sich die Hoferinnen vor der Partie optimistisch.
Das änderte sich nach dem Anpfiff aber relativ früh. Denn die Hausherrinnen übernahmen sofort das Zepter. Zwar war die Taktik von Hofs Trainer Siegfried Penka mit einer defensiven Einstellung darauf ausgerichtet: „Wir wollten mit einer Fünferkette tiefstehend erstmal den Gegner kommen lassen und aus einer massiven Abwehr heraus kontern.“ Doch im Spiel verfehlte Hof diese Ausrichtung deutlich. Die gesamte Defensivabteilung zeigte sich desorientiert und um Umschaltverhalten agierte der FFC viel zu träge, um Augsburg nur annähernd in Schwierigkeiten bringen zu können. Nur der Zielungenauigkeit der Schwäbinnen und einer anfänglich unüberwindbaren Claudia Mühlstädt im Hofer Kasten war es nach einer halben Stunde zu verdanken, dass es noch 0:0 stand.
Dann folgte einen Stunde Fußball, wovon man als Zuschauer nur zu träumen wagt. Zwei Hattricks, drei Foulelfmeter, ein Fünftorerückstand fast egalisiert und dann am Ende zehn Tore – langweilig wurde es im Stadion garantiert niemanden.
Für Hof begann das Dilemma in der 34. Minute, als ein langer Paß in die Schnittstelle der Abwehr kam und Anne Hecker ihrer Gegnerin hinterherlaufen mußte. Denn den Torabschluß konnte sie nur noch mit einem Foul im Strafraum verhindern. Es folgte Gelb und Strafstoß, doch viel schlimmer dabei ihre Gelenkverletzung, die ihren Einsatz im Krankenhaus beendete. Mühlstädt reckte sich vergeblich in die richtige Ecke, doch den platzierten Schuß konnte sie nicht parieren. Danach ging dem FFC jegliche Übersicht verloren und binnen 8 Minuten erhöhte Augsburg auf 3:0. Nicht zu übersehen dabei war eine gewisse Resignation auf Gästeseite. Viel zu einfach marschierten Augsburgs Spielerinnen durch die Hofer Hälfte, da kam der Halbzeitpfiff wie eine Erlösung.
Wer ein Aufbäumen der Gäste nach dem Wiederanpfiff erwartet hatte, sah sich leider schnell enttäuscht. Mit ihren Saisontoren Nummer 10 und 11 sorgte Goalgetterin Mona Budnik für das K.o des FFC. Jedenfalls dachten das in der 64. Minuten alle. Doch Hof besann sich nun auf seine Fähigkeiten und verkürzte Dank Hattrick seiner Topgoalgetterin binnen 17 Minuten auf 5:3. In der 88. Minute folgte nach Foul an Isabell Kastner der zweite Strafstoß des Spieles und Hof verkürzte tatsächlich auf 5:4. Damit war ein ein schon abgehaktes Spiel auf einmal wieder auf der Kippe. Aber auch hier paßte es danach zum Verlauf der Partie, dass ausgerechnet Debütantin Juliane Tröger unglücklich für die Entscheidung der Gastgeberinnen sorgte. Sie hatte in ihrem ersten Spiel in der Bayernliga eine solide Leistung gezeigt, aber war in der 90. Minute etwas ungeschickt am Sechzehner zur Sache gegangen. Dem Schiedsrichter blieb gar keine andere Wahl, als erneut auf den Punkt zu zeigen. Mit ihrem zweiten verwandelten Strafstoß an diesem Tag ließ Lisa Steppisch ihr Team jubeln.
Für Interessenten, die das Spiel ansehen möchten, gibt es über die BFV-Seite Ergebnisse Frauenbayernliga eine Button zum Spiel auf sporttotal.TV .
So blieb Hof zum vierten Mal in Folge sieglos und muß sich nun ernsthafte Gedanken machen, wenn sie am Ende nach dem Winter nicht noch gegen den Abstieg ankämpfen müssen. Auch das Pokalspiel nächste Woche gegen Würzburg rückt damit in den Hintergrund.

Kommentare sind deaktiviert.