unnötige Niederlage der U16

SV Gundelsheim - 1. FFC HOF U16 4:1 (1:1)

Anstoß: Sonntag, 15.04.2018 11:00 Uhr in Gundelsheim

Zuschauer: 15

Schiedsrichter: Carlos Brodmerkel (Bamberg)

Tore: 10. Min. 0:1 Lara Hopf
38. Min. 1:1 Johanna Zweier
47. Min. 2:1 Lisa Hirschberg
49. Min. 3:1 Lisa Hirschberg
82. Min. 4:1 Lisa Hirschberg

Karten: FFC: 68. Steinhäuser

Aufstellung FFC: L. Asperger – Hopf, Tetz, Steinhäuser, Klein - Schobert, Tansev, E. 16.Görisch - Küspert, Saritekin, Gensel. (Rudert, Groß, Hummel)

Unnötige Niederlage - bis zur Pause dominant - Fehler verhindern Erfolg

Am Sonntag führte der Weg zum SV Gundelsheim. Beide Teams mussten verletzte Stammkräfte ersetzen, dazu fehlte dem FFC noch Aziz. Der FFC schien die Ausfälle besser zu verkraften kam gut in die Partie und dominierte die erste Hälfte. Nach 10 Minuten die Führung über links auf Tansev eingeleitet wurde deren Schuss geblockt aber Hopf schaltete im Zentrum am schnellsten und staubte zur FFC Führung ab.
Die Gästekonter wurden von der Abwehr um Tetz und Steinhäuser abgefangen. Der FFC drängt auf den zweiten Treffer, doch Tansev, Saritekin, Görisch und Rudert scheiterten an der SV Hüterin Schuster. In der 33. Minute setzte sich U13 Youngster Görisch rechts frech durch ihr Schuss klatschte an die Latte weil Schuster noch mit den Fingerspitzen dran war. Eine Zeigerumdrehung später scheiterte Steinhäuser aus der Distanz mit ihrem Gewaltschuss auch hier konnte Schuster den Ball über die Latte drehen. Beim nächsten Angriff jubelte Hof zu früh Görisch traf nur das Außennetz Es hätte jetzt schon 2:0 wenn nicht 3:0 für den FFC stehen müssen als wieder ein Konterversuch des SV früh abgefangen wurde, aber als sich im Aufbauspiel ein Fehlpass einschlich reagierte die Abwehr zu spät. Die Ballführende Stürmerin konnte sich ohne eine FFC Gegenwehr in Stellung bringen, Ihr Aufsetzer schlug rechte neben den Pfosten ein. So ging man mit einem 1:1 statt einer Führung in die Halbzeitpause.

Vom Ausgleich verunsichert ging es in die zweite Hälfte des Spiels. Als Tansev einen harmlosen Ball vor der zugreifenden Hüterin Asperger wegschlug nutzte Hirschberg den Abstimmungsfehler in der FFC Abwehr zur 2:1 Führung. Danach herrschte in der FFC Abwehr ein heilloses durcheinander was der SV durch Hirschberg zum 3:1 ausnutzte. Der FFC brauchte einige Minuten einem unnötigen Rückstand hinterher zulaufen. Man versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen hatte auch Chancen aber die Power und Überlegenheit aus der ersten Hälfte war weg. Das einzige was aus Hälfte eins blieb war die schlechte Verwertung der Torchancen. Als Steinhäuser in der 68. Minute frei durch war wurde sie unfair geblockt, der Referee pfiff den Vorteil ab. Und nicht nur das er endschied auf Freistoß für den SV und zeigte der verdutzten FFC Spielführerin die gelbe Karte, das wiederum das FFC Trainergespann empörte. Die Hoferinnen gingen jetzt Alles oder nichts machte die Abwehr auf. Ein Freistoß von Steinhäuser strich knapp über die Latte. In der Nachspielzeit bekamen die Gastgeber einen etwas schmeichelhaften Elfmeter zugesprochen den Hirschberg zum schmeichelhaften 4:1 Sieg verwandelte.

Kommentare sind deaktiviert.